Es geht hier nur um den Konsum von THC?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Kiffen erlauben 100%
Gegen kiffen Argument? 0%

9 Antworten

Kiffen erlauben

Ich bin auch der Meinung, dass Alkohol tendenziell schlimmer ist. Ich persönlich halte aber sowieso nichts von Drogen, egal welcher Art.
Das Verbot, wie es aktuell besteht, bringt so aber nichts. Da wäre es z.B. sinnvoller, wenn man es sich kontrolliert in der Apotheke kaufen könnte.

Kiffen erlauben

Bin da geteilter Meinung... Dass es verboten wird finde ich pbertriebwn, aber es sollte trotzdem nicht zu sehr verharmlost werden. Hab das mit dem Kiffen ne ganze Zeit ziemlich intensiv betrieben und ich kann dir versichern auf Dauer kann es einen ziemlich abstumpfen und einem förmlich die Lebensenergie rauben. Im Grunde ist es wie bei allem: Die Dosis macht das Gift! In Maßen ist es nicht auf "gefährliche" Weise schödlich, aber übertreiben sollte mans jeden Fall auch nicht... 🙃

Jeder soll zu Hause machen was er möchte, allerdings halte ich persönlich nichts davon Drogen (egal welcher Art) zu glorifizieren.

Ich finde allgemein alle Rauschmittel schlecht, dabei ist es mir egal ob sie legal sind oder nicht.

Für mich sind Alkohol, Zigaretten usw. alles schlecht und zwar ausnahmslos.

Ich selbst halte mich von Menschen die drogensüchtig sind ohnehin fern oder breche den Kontakt ab, wenn ich es heraus finde.

Was das legalisieren von bestimmten Drogen angeht, mir ist es im Prinzip egal. Es betrifft mich nicht.

Mein Körper ist mein Tempel, diesen verunreinige ich nicht!

Ich bin da ganz deiner Meinung.

1
Kiffen erlauben

Das einzige Problem ist das es auch Leute gibt die Psychische Probleme haben und kiffen, diese können je nach Art enorm gesteigert werden.

Alkohol sediert eher.

Generell ist ein Achtsamer Umgang mit beiden Substanzen unter Berücksichtigung der Risiken vertretbar.

Alkohol sediert nicht sondern verstärkt solche Probleme eher als es Gras tut. Er löst sie auch eher aus.

0
@Paupau2019

Alkohol wirkt auch psychoaktiv, jedes Rauschmittel wirkt psychoaktiv. Psychoaktiv= Rauscherzeugend.

Und ja, hört man.

"Auch Substanzen wie Alkohol, Koffein und verschiedene Medikamente förderndas Auftreten von Panikattacken."

https://www.netdoktor.de/krankheiten/panikstoerung/

Bei Psychosen ist es sogar klar bewiesen dass ein Alkoholiker ein weitaus höheres Risiko als ein starker Kiffer hat.

https://insights.ovid.com/crossref?an=00005053-199008000-00001

0
Kiffen erlauben
Habt ihr Probleme damit das Menschen kiffen?

Nö, bin selbst am konsumiern.

ich rauche mir lieber ein Joint anstatt zum Alkohol zu greifen was legen ist & jeder weiss doch das es tausend mal schlimmer ist.

Steh ich voll hinter dir. Ich denk aber, dass es sich in den nächsten 5-10 Jahren bessert im Bezug auf Legalisierung.

Was möchtest Du wissen?