Erzwingshaft wegen Geldbuße

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Na das fällt Dir ja früh ein!!! Jetzt kann es jederzeit passieren, dass die Polizei vor Deiner Tür steht und Dich in Haft nimmt. Deine Tochter würde in die Obhut des Jugendamtes gegeben. Wieso hast Du Dich nicht vorher um eine Ratenzahlungvereinbarung bemüht?

Ja das Problem war, dass ich umgezogen bin und ich den Brief erst gestern erhalten habe...

Wenn du zahlen willst, dann musst die 300 € zahlen oder versuchen eine Ratenzahlung zu erreichen! Die 150 € bringen gar nichts! Du hättest schon viel viel früher reagieren müssen!

Wie kannst Du als Mutter alles so schleifen lassen? Du hättest eine Ratenzahlung vereinbaren können und versuchen müssen, Dein Kind die 30 Tage in gute Hände unterzubringen anstatt am PC zu sitzen. Sowas ist für unverständlich und kaum zu ertragen.

Warum hast du dich nicht schon VOR dem 07.01. nach Zahlungsmöglichkeiten z.B. Ratenzahlung erkundigt oder wie du die Erzwingungshaft umgehen kannst!

ich würd dir mal ganz dringend raten zum anwalt zu gehen!

Das Problem ist, dass wir nicht mehr zusammen sind und es ihm scheiß egal ist was mit uns ist.

aber du hast einen kindsvater, oder wie kam das kind zustande? wende dich an die gerichtshilfe mit deinem problem.

Baby110291 15.01.2013, 14:58

Ja habe ich, aber der arbeitet als Fernfahrer im Fernverkehr und ist nur am Wochenende zuhause

0
Baby110291 15.01.2013, 16:50
@Feinripptraeger

Ja das Problem ist das wir nicht mehr zusammen sind über es ihm scheiß egal ist, was mit uns ist.

0
Cavalierchen 15.01.2013, 17:08
@Baby110291

Es gibt aber (gerichtliche) Wege, damit der Kindsvater zahlen muss - aber darum muss man sich auch kümmern, genauso solltest du dich endlich um Ratenzahlung und um die Zahlung kümmern, damit du nicht in Haft musst! Internet kannste ja auch zahlen, dass ist ja auch nicht umsonst!

0
KittyCat2909 31.01.2013, 21:04
@Cavalierchen

die "Erzwingungshaft oder auch veraltet "Beugehaft" wird insbesondere aus staatlichen Ansprüchen erlassen- nicht bei privat Schulden. Hier scheint die Mutter selbst Schulden verursacht zu haben und eine ganze Reihe an Fristen nicht wahrgenommen zu haben, um sowas rechtzeitig vorweggreifen zu können. Das ein anderer (ehemaliger) Erzeuger und evt Partner mehr Engagement, als die betroffene Person zeigen soll ist eher fragwürdig.

0

Was möchtest Du wissen?