Erziehungswissenschaften oder Sozialwissenschaften?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

erziehungswissenschaften 0%
sozialwissenschaften 0%

2 Antworten

Erziehungswissenschaften: Viele Theorien nach und nach auswendig lernen (falls es ein Abifach wird dann später alle auf einmal).. Man muss diese Theorien auf bestimmte Fallbeispiele beziehen und das Verhalten von Kindern und Jugendlichen so erklären. Falls dir auswendig lernen und verstehen gut liegt, ist es auf jeden Fall etwas für dich, musst aber auch Interesse zeigen. Es hilft auch, eigene Ansätze entwickeln zu können um Probleme lösen zu können ("Wie könnte man der Person XY in dieser Situation helfen/sein oder ihr Verhalten präventiv ändern?").
Fand es ziemlich interessant, Sozialwissenschaften hatte ich nur als Pflichtkurs (-> nur 12. Stufe), wir haben dort sehr viel über den Mindestlohn und Europa geschwafelt, mal ein paar Stunden über Bewerbungen geredet und welche imitiert, und auch viel zur Steuer gemacht.

Maßgeblich ist doch, dass du ahnungslos bist und daher lieber nach Möglichkeit etwas ganz anderes wählen solltest.

So geht das leider nicht immer...

0
@Blackylara

ich muss aber eins von den beiden wählen deswegen will ich mich ja erkundigen :)

0

Was möchtest Du wissen?