Erzieherin/Fachabi

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Tscheni, du hast für dich gut erkannt, da die erzieherausbildung eine Einbahnstrasse ist, aber durch das erworbene Fachabitur hast du anschliessend die Möglichkeit zu studieren. zum einen Sozialarbeit und zum anderen Sozialpädagogik. Aufbauend zur Erzieherausbildung gibt es noch die Weiterbildung zum Heilerzieher. Vielleicht besteht aber auch an deiner Schule die Möglichkeit ausbildungsbegleitend das Vollabitur zu machen und du hättest im Anschluss an deine Ausbildung die grössere Wahlmöglichkeit in den Studiengängen. Ich wünsche Dir alles gut und die richtige Entscheidung.

Also ich wollte auf die mathilde planck schule gehen. und da müsste ich erst das Berufskolleg (einjährig) - für Praktikanten der Sozialpädagogik machen. - Voraussetzung zur Ausbildung zum/zur Erzieher/in

und danach das Berufskolleg (zweijährig) - Fachschule für Sozialpädagogik Staatlich anerkannte/r Erzieher/in ggf. Fachhochschulreife

Und dann wäre ich Erzieherin und hätte mein Fachabi oder?

0

Als Erzieherin kannst du danach auvh psychologie studieren ! :-)

du kannst damit weiter sozialpädagogik studieren. du hast dann als erzieherin einige vorteile!

Könntest zum Beispiel studieren :)

Wenn ich aber Fachabitur habe, dann kann ich doch nicht an normalen Universitäten studieren oder? und eigentlich wollte ich nicht unbedingt studieren. kann man sich aber dann auch irgendwie ohne zu studieren weiterbilden?

0
@Tschenni

Ne aber es gibt ja genug fachhochschulen an denen du studieren könntest...wenn du aber generell nicht studieren willst, ist das ja eh nichts für dich.

0

Was möchtest Du wissen?