Erzieherin werden Studium/ausbildung?

6 Antworten

Ich bin auch auf dem Weg zur Erzieherin. Bin noch im 1. Ausbildungsjahr zur Sozialassistentin, danach Erzieher-Ausbildung. Also du musst nicht unbedingt studieren, außer du willst es :D Ansonsten kannst du eine schulische Ausbildung machen, so wie ich es gerade mache. Da musst du 2 Jahre Sozialassistentin und dann 3 Jahre Erzieherin machen, geht aber nur noch mit Realschulabschluss oder höher. Am besten suchst du Dir da eine Schule die beides ausbildet, da musst du nicht die Schule wechseln ;)

also wenn du erziehungswissenschaft an der uni studierst, bist du für den erzieherinnen-beruf überqualifiziert ^^. allerdings gibt es seit neuestem studiengänge, wie "frühkindliche erziehung". man muss bei universitäten allerdings immer bedenken, dass sie sehr theoretisch sind und mancher erziehungs-studiengang gar nicht auf die "praxis" zugeschnitten ist, sondern eine forscher-laufbahn anpeilt (also nicht mit kindern arbeiten, sondern kinder erforschen ^^).

ein sozialpädagogik studium an der FH/hochschule (nicht uni) führt auch nicht wirklich in den kindergarten, sondern eher ins jugendamt, kinderheim (jugendhilfe) usw.

die ausbildung zur erzieherin ist bundeslandabhängig ^^ (http://de.wikipedia.org/wiki/Erzieher#Ausbildung). da wo ich her komme braucht man nen realabschluss/mittlere reife und dann geht man in eine entsprechende berufsschule, wo es 2 jahre lang theorie und ein jahr anerkennungspraktikum gibt.

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zur Kinderpflegerin kannst du dann (mit relativ guten Noten) deine Ausbildung zur Erzieherin beginnen. Du brauchst soweit ich weiß die mittlere Reife oder Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?