Erzieherin mit/ohne Fachhochschulreife?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest dir überlegen was für Möglichkeiten dir das in Zukunft gewährt. Du kannst studieren, du bist höher qualifiziert, was sich auf deinen Lohn/Gehalt auswirken kann. Du bist im Falle von Arbeitslosigkeit sofort studierfähig, wenn du dich Mitte 20 für einen anderen Lebensweg entscheidest bist du viel flexibler. Der Mehraufwand den du jetzt betreiben musst ist relativ gering. Du kannst ohne Studium auch noch deinen Fachwirt für Kindertagesstätten und so machen, genau erfährst du das auf http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

Sonderschulpädagoge ist ein PH-Studium und da geht ohne Abitur gar nix.

Was möchtest Du wissen?