Erzieherin im Anerkennungsjahr: 1. Tag im Kinderheim- wie gestalten?

1 Antwort

Zwischen Kindergarten und Kinderheim besteht im Alltag ein großer Unterschied. In der Kita ist mehr methodisches Angebot gefragt - im Heim geht es um einen gelungenen Alltag.

Also freundliches Wecken, Körperpflege, Bekleidungsfragen, Frühstück, Ämter, Einkäufe...

Viel Logistik, die Du mit Freundlichkeit und wachem Blick sicherstellst. Schau erstmal genau zu, wie der Tag abläuft und mache Dir Notizen, wer - was - wann - wo.

Und zusätzlich zur Logistik geht es um Spiele, Schwimmen, Sport, Malen. Schau mal, was dieLieblingsbeschäftigungen der Kinder im einzelnen sind. Da die Gruppe im Alter breit gestreut ist, ist das Steuern differenzierter Angebote eine Herausforderung. Auch kann es sein, das die Kinder sehr unterschiedlich begabt sind.

Versuche auf keinen Fall Dich um die Sympathien der Kinder zu bewerben. Wenn Du viel zuhörst und freundlich aber bestimmt lenkst, wächst in einigen Wochen eine belastbare Beziehung der Kinder zu Dir. Die Kinder werden gern von Dir hören, was Du so machst oder als Kind gemacht hast. Besonders Deine "Pleiten, Pech und Pannen" lassen Dich als offene und ehrliche Person erkennen.

Die Kinder wissen in einem halben Jahr mehr über Dich als Dein Freund...

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort- sie hat mir sehr weite geholfen :) Mache mir wohl zu viele Gedanken :)

0

Welches Bildungsangebot kann man gut im Kinderheim (Inobhutnahme) durchführen?

Hallo, ich mache gerade mein Anerkennensjahr als Erzieherin in einem Kinderheim. In einem Monat habe ich meinen ersten Praxisbesuch und weis einfach nicht welches Bildungsangebot ich am besten durchführen soll...
habt ihr irgendwelche Ideen was mit „schwierigen Kindern“ gut funktioniert? Aktuell sind es 7 kinder im Alter von 3-7 Jahren. Dies kann sich allerdings schnell wieder ändern, daher ist es schwer an möglichen Interessen anzuknüpfen. Hat jemand eine schöne bastelidee zum Thema Weihnachten oder irgendetwas hauswirtschaftliches? Das Angebot soll 30 Minuten dauert.
Bin über jede Idee sehr dankbar :)

...zur Frage

Bericht schreiben..(erzieherin)

Hallo,

Ich mache seit einer woche das Berufskolleg für praktikanten (also das einstiegsjahr für die Ausbildung als erzieherin) und bin donnerstags und freitags in einem Kindergarten. Und von den 2 Tagen muss ich jz einen Bericht (ca 2 Seiten) schreiben.. allerdings habe ich keine ahnung wie so ein Bericht aussehen soll und habe auch im internet nichts gefunden.. nur so praktikumsberichte und das ist ja was anderes..

Unsere Lehrerin hat zu uns gesagt es soll von den 2 ersten Tagen ein ERLEBNISBERICHT sein.. u.a. hat sie aufgeschrieben wie kinder, kollegen und eltern auf mich reagiert haben und was ich mir anderst wünsche..

Muss ich dann von Donnerstag eine seite und Freitag eine Seite oder alles zusammen? weil ich kann ja schlecht am 2. Tag schreiben wie kinde auf mich reagiert haben.. oder??

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?? Ich verzweifle gleich. -.-

Liebe Grüße

...zur Frage

Erzieherausbildung Praxisbesuch Tipps für ein Thema im kreativen Bereich für Prinzessinnen und Ritter?

Hallo, ich bin derzeit in der Ausbildung zur Erzieherin und habe bald meine 2. Lehrprobe. Ich habe die Kinder beobachtet und mir ist aufgefallen das die Kinder gerne Prinzessinnen und Ritter spielen, deshalb möchte ich dazu eine Lernsituaiton im kreativen Bereich zu meinem Praxisbesuch gestalten, das schon vor dem Besuch beginnt und wir jeden Tag etwas an dem 'Projekt' etwas arbeiten. Hat da jemand Erfahrungen/Vorschläge für mich ? Ich möchte auf ein großes Brett ein Schloss malen worauf die Kinder dann jeden Tag etwas basteln können aber was genau weiß ich auch leider nicht.. Ich bräuchte Tipps und Vorschläge und bin auf jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Soll ich die Ausbildung zur Erzieherin oder Zu Kauffrau nehmen?

Hei, ich (weiblich) habe ein Abi von 2,6. Und jetzt habe ich das Problem, dass ich 2 verschiedene Ausbildungsplätze bekommen habe. Ich habe eine Ausbildung zur Erzieherin bekommen und eine als Kauffrau für Büromanagement .Jetzt weiß ich nicht genau wofür ich mich entscheiden soll. Ich mag Kinder total gerne und ich glaube dass es mir viel mehr Spaß machen würde. Denn meist ist es ja so dass man als Kauffrau fast den ganzen Tag nur im Büro vor dem Computer sitzt . Und ich glaube ,dass wäre mir zu langweilig ,vorallem finde ich es anstrengend so lange zu sitzen. Doch ich weiß nicht ob Erzieherin etwas ist was man sein ganzes Leben machen kann , denn jetzt macht mir Lautstärke und so noch nichts aus aber wenn ich selber schon alt bin sieht es ja vielleicht etwas anders aus. Und ein Bürojob ist auch wenn man älter ist ja noch ganz angenehm ,weil er nicht so stressig ist .Doch an sich möchte ich lieber mit Kinder arbeiten als den ganzen Tag vor dem Büro ..Doch ich denke im Büro verdient man auch etwas besser... Ich habe angst mich falsch zu entscheiden und es später zu bereuen. LG

...zur Frage

Kann das Anerkennungsjahr für Erzieher erlassen werden?

Ich habe Abitur, ein abgeschlossenes Hochschulstudium, drei eigene Kinder, arbeite seit fünf Jahren im erziehrischen Bereich und habe nun die Externenprüfung zur Erzieherin bestanden. Muss ich das Anerkennungspraktikum absolvieren oder kann es mir unter diesen Voraussetzungen (vom Regierungspräsidenten?) erlassen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?