Erzieherin hat Kind geschlagen

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo, ich gebe Hasenhirn vollkommen recht.Wir erleben es doch sehr oft, daß Kinder sogar im Elterhaus geschlagen werden, verhungern usw. Wo waren da die Nachbarn oder Verwandte/Bekannte. Viele Kinder sind entweder geschädigt oder leben nicht mehr. Im Grunde genommen sind diese Leute, die geschwiegen haben, mitschuldig und werden vielleicht ein Leben lang sich auch so fühlen. Wenn ein Chef/Chefin Dir nicht weiterhilft, dann würde ich an die nächst höhere Stelle gehen und den Fall schildern. Solltest Du negative Konsequenzen tragen müssen, würde ich dann selbstverständlich vorgehen. Denn eine Entlassung wäre wohl in Deinem Fall unbegründet, es sei denn, Du würdest Dir was zu schulden kommen lassen. Auf keinen Fall Stillschweigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Frau gemacht hat ist einfach gesagt eine Straftat! Punkt!

Sie hat das Kind geschlagen. Das geht so nicht.

Wenn Du Deinen Beruf ernst nimmst (und das tust Du ja offensichtlich, sonst würde Dich das nicht beschäftigen!), dann würde ich das mit der Chefin / dem Chef besprechen!

Überlege mal, was passiert, wenn das Kind daheim erzählt, dass es geschlagen wurde. Oder andere Kinder berichten davon. Dann bekommst Du aber AUCH Probleme.

Die Frau, weil sie schlug, Du, weil Du geschwiegen hast!!! Ergebnis: Job weg!

Also: Du kennst diese Dame kaum, riskiere dafür nicht Deine Anstellung durch Unterlassen, sondern gehe auf die Leitung zu und mache den Vorfall publik! DIE KÖNNEN DICH DESWEGEN NICHT RAUSWERFEN. GANZ DAS GEGENTEIL IST DER FALL: sagst Du nichts und es kommt raus, dann knallts richtig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.Gehe anonym zum Träger. Oder zum Jugendamt. Das kann ja nicht angehen.Ich verstehe Dich das Du Angst hast weil Du die NEUE bist;aber da muß man überlegen in diesem Fall wichtiger ist.Die Eltern geben Ihre Kinder in die Kita und vertrauen dort den Erzieherinnen. So etwas muß aufgedeckt werden und diese Dame muß Konsequenzen erfahren. Ich würde an Deiner stelle etwas unternehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell dir vor es wäre dein kind..

also wenn ich mitbekommen würde das jemand das mit meiner tochter macht und eine andere kollegin das mitbekommen hat ohne etwas zu tun,würde ich beide an den pranger stellen..

sie zu das du mit der chefin redest und wenn das ncihts bringt mach was anderes...sowas geht garnicht..eltern erzählen das man keine kinder schlagen darf es dann aber selber tun...

sorry hab mcih hinreißen lassen,soll keine zickige antwort sein,sowas macht mich nur ein wenig sauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1f2in
06.10.2010, 21:21

motti86 warum so verhalten mit Deiner Empörung?? Sie ist mehr als nur berechtigt und ich finde es nicht minder empörend!

0

Es ist eine Straftat, keine Frage, aber ich kann deinen Konflikt sehr gut verstehen. Ich bin selber Erzieherin. ich würde nicht zur Polizei und auch nicht zum Träger gehen. ich würde zur leitung gehen und ihr Deine Beobachtungen mitteilen. Sage ihr genau was du beobachtet hast und was deine Kollegin gesagt hat. Schilder ihr deinen Konflikt, es ist menschlich was in dir vorgeht. Vielleicht findet ihr zusammen im Team eine Möglichkeit. Deine Kolegin benötigt vielleicht auch ein wenig unterstützung, sowas darf nie wieder passieren!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1f2in
06.10.2010, 21:15

So etwas darf einer Erzieherin absolut nicht passieren, denn dann hat sie ihren Beruf verfehlt. Eltern machen sich strafbar und einer Erziehieherin sollte man Nachsicht gewähren? Kein Erwachsener würde sich so ohne weiteres von einem femden Erwachsenen "aus versehen" eine scheuern lassen. Kleinsten Kindern aber mutet man das zu? Wie soll ein Kind denn damit umgehen?

0

Kinder sind Schutzbdürftige und dieses Verhalten deiner Kollegin ist meldepflichtig! Ob es ihr zum ersten Mal aus Versehen passiert ist bezweifel ich. Ich würde sofort das Gespräch mit der Leiterin suchen, auch wenn du deinen Job riskierst. Vielleicht ist deine Kollegin schon des Öfteren negativ aufgefallen so das man einer neuen Angestellten doch mehr Vertrauen schenkt als sonst. Die Leiterin darf sowas nicht vertuschen sondern muß der Sache nachgehen. Wirst du dann gemobbt, dann hast du auch Rechte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1f2in
06.10.2010, 21:06

Damit kann man keinen Job riskieren noch verlieren!!! Wie kommst du denn darauf? Eher wenn man so etwas ignoriert und verschweigt!.

0

Auch wenn du den Job erst drei Tage hast. In erster Linie gehören die Kinder geschützt.

DU bist erwachsen kannst dir im Notfall einen neuen Job suchen (oder trotzdem eine Möglichkeit finden, hier zu bleiben).

Aber das Kind kann sich nicht alleine helfen. Es ist schutzlos.

Wenn es ihr sogar vor einer Neuen, die gerade mal 3 Tage hier arbeitet, passiert ist, ist es sicher schon häufiger vorgekommen.

Sie richtet den Kindern mit sowas einen enormen psychischen Schaden an.

Ich würd auf jeden Fall mit den Eltern des Kindes sprechen und die Leitung informieren. Und wie gesagt, wenn das nichts hilft, Anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite auch mit Kindern und weiß wie schwer das sein kann, da die Kinder immer schwieriger und die Eltern immer erziehungsunfähiger werden. Aber schlagen geht nicht. Ich kann mir vorstellen, dass du in einer Zwickmühle bist. Du hast Angst um deinen Job. Selbst wenn du in der Probezeit nicht fliegst, Mobbing kann auch mürbe machen.Aber dennoch rede mit der Leiterin. Sage ihr was du gesehen hast und wie entsetzt du bist. Mich wundert nur das dieses Kind daheim nichts erzählt hat.Denke daran du kannst jeden Morgen in den Spiegel schauen. Viel Glück und Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1f2in
06.10.2010, 21:03

Das wäre ja dann noch der Hammer, sich im Beruf strafbar fremden Kindern gegenüber zu verhalten und dann auch noch dazu mobben? Außerdem würde ich gerne erleben wollen, wer da wohl den Areitsplatz verlieren würde und wenn ich damit wirklich an die Öffentlichkeit gehen müßte! Also, Mobbing macht nicht mehr mürbe, wenn man Courage und ein Verantwortungsgefühl besitzt. Auf Mobbing wird ein großes Auge geworfen, auch in der Öffentlichkeit. Es gibt ein Arbeitsgericht und eine Gewerkschaft, das sich dem Thema mittlerweile liebend gerne annimmt. Man sollte versuchen herauszufinden, ob es das wirklich das erste Mal vorkam oder evtl. schon des Öfteren.

0

Als gute Kindergärtnerin solltest du handeln....das was die Erzieherin getan hat geht überhaupt nicht! Warum schließt du dich denn nicht mit ein paar Kolleginen zusammen oder bist du die Eizigste die das mitbekommen hat..? Se es drum, es muss gemeldet werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall zur Leitung gehen! Wenn das nichts bringt geh zum Träger! Ich würde sofort diesen Weg gehen natürlich wirst du dann die "Dumme" sein und als "Petze" gelten... ABER willst du diese Frau tatsächlich decken? Ich persönlich würde alles tun um die Kinder zu schützen... zeig Courage!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1f2in
06.10.2010, 21:18

...die Dumme oder die Petze??? Wer so darüber denkt gehört für mich auch nicht als Erzieherin oder Verantwortung tragende Person in einen Kindergarten!! Vielleicht gibt es ja auch noch Menschen, die höchsten Respekt vor so jemanden haben.

1

Da stellen sich mir doch gleich automatisch noch mehrere zusätzliche Fragen:

  • Wie kann man jemandem "aus Versehen" eine scheuern? Das möchte ich gerne mal sehen...
  • Hast Du diese Kollegin denn schon selbst angesprochen?
  • Was müßte diese Kollegin oder eine andere Person aus dem Team tun, damit Dir Dein 3-Tages-Status egal wäre?
  • Ist ein Arbeitsplatz wichtiger als die Körperliche Unversehrtheit von kleinen Kindern?

Meine Antwort:

In DEM Team willst Du nicht wirklich weiter arbeiten, wenn das bei denen Methode hat und Du noch alle Tassen im Schrank hast.

Petzen ist etwas völlig anderes. Und nur weil Du die Neue bist, mußt Du Dich nicht unterwerfen! ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das melden Wenn jemand sowas tut dann macht er es nicht nur einmal sondern immer wieder!! Sicher ist das blöd für dich aber man kann ja nicht zulassen das unschuldige Kinder geschlagen werden!! ich bin tagesmutter und habe mal eine Mutter angezeigt die ihr Kind geschlagen hat! ist mir auch nicht leicht gefallen weil ich wusste nun kommt die kleine nicht mehr wieder!! Aber sowas darf man nicht durch gehen lassen Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofort zum träger

Sind seit nov.2000 verbotenKörperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen

Da sind auch backfeifen darunter ,.........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schlägerin hat ihren Beruf verfehlt! Aber die anderen im Team müssen das doch auch gesehen haben, oder? Versuche das einmal vorsichtig herauszuhören, wie die über Kinderschlagen darüber denken. Wenn das nicht gemeldet wird, macht man sich mit verantwortlich. Ich verstehe deine Angst und das in der Probezeit. Im übrigen, mit Schlagen erzieht man keine Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss es denn du würdest keine ruhige Minute haben.Und die Backpfeife würde das Kind nicht umbringen sondern für die nächste Dummheit zurückhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?