!erzieherin , kinderpflegerin!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Noten alleine entscheiden es nicht.... es kommt auch auf Deine Persönlichkeit an... und die wird in den Aufnahmegesprächen,-prüfungen abgefragt.

Allerdings kommt es sowieso auf das Bundesland an, in dem Du lebst: Unter Umständen musst Du sowieso (Vor-)Praktikas aufweisen, die schulisch begleitet werden. Das wäre dann sowieso schon die Ausbildung zum Sozialassistenten / Kinderpflegerin....

Wenn Du diesen Weg einschlagen willst... dann geh ihn! Brüche gehören zum Leben... wichtig ist, damit umzugehen... und sich nicht zu verstecken!

Sincerly Norbert

Ich würde mich an beiden Schulen bewerben um ehrlich zu sein oder sogar vorher bei der Fachakademie schnell anrufen und fragen ob sowas geht (was deine Situation angeht)! Damit kannst du nix falsch machen.... Und falls es doch gehen sollte bei der Fachakademie, denn da brauchst du minimal die Mittlere Reife und die hast du bereits, würde ich mich trotzdem an beiden Schulen anmelden (Berufsfachschule (Kinderpflege) und Fachakademie (Erzieherin)), denn wenn du bei der einen Schule nicht angenommen wirst, hast du noch eine Chance auf die andere Schule zu gehen!

Ich wünsche dir alles Gute! :)

Warum machst du keine Ausbildung als Sozialassistentin? Ist eine Stufe höher als Kinderpflegerin und man kann danach Sozialpädagogik an Fachhochschulen studieren, wenn man mag. Klar ist es schwierig mit so einem Zeugnis, aber irgendwo muss man sich ja bewerben. Sich jetzt zu sagen "Damit brauche ich mich nicht zu bewerben." bringt ja nix- man muss ja irgendwo arbeiten. Probieren geht über studieren. ;)

Aber wenn du die Möglichkeit hast, gleich eine Ausbildung als Erzieherin zu machen, dann mach gleich die Erzieherausbildung. Der Lernstoff der Kinderpfleger ist, glaube ich, etwas unter deinem Niveau- wenn du Abi hast. Ich mache selbst eine Ausbildung als Sozialassistentin(weil man das in unserem Bundesland machen muss, bevor man den Erzieher erlernen kann). Hätte ich die Möglichkeit gleich Erzieherin machen zu können, hätte ich gleich Erzieherin gemacht. Denn als Sozialassistentin muss man auch pflegerische Dinge lernen, die kaum einen bei uns interessieren, weil wir alle mit Kindern und nicht mit Alten Menschen arbeiten wollen. Außerdem verdient man eine längere Zeit kein Geld, wenn man 2 Ausbildungen machen muss. Daran muss man schließlich auch mal denken. Das ist ein großer Nachteil. Außerdem ist Kinderpfleger und Sozialassistent in vielen Bundesländern gar nicht bekannt- weil man da gleich Erzieher machen kann.

0

mach alles, um mindestens erzieherin zu werden.

Kinderpfegerinnen werden imer weniger gebraucht, weil unterqulifiziert und bekommen ganz wenig Geld, wovon keiner eigentlich richtig leben kann

Was heißt mindestens? Eine Kinderpflegerin verdient nur etwas weniger als eine Erzieherin (die 3 Jahre mehr hat). Habe die Tabelle vor 2 Wochen gesehen. Eine Erzieherin verdient 100-400€ mehr als eine Kinderpflegerin.

Kinderpfleger werden auch gesucht! Überall....

0

Was möchtest Du wissen?