Erzieherausbildung und Borderline, was sagt die Schule?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was heißt "gesund"? Und Hellseher ist ja auch niemand. Gerade bei Lehrern gibt es ja recht häufig "burn-out" - das weiß man ja vorher auch nicht. Mal komplett abgesehen von Menschen mit Suchterkrankungen, Depressionen etc. die berufstätig/oft auch sehr erfolgreich sind - und das ist ja auch ok so. Wenn Du in eine Klinik gehst - so wird dort ja auch entsprechend geholfen. Gute Besserung und viel Erfolg in Deiner Ausbildung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
01.10.2011, 22:40

Du hast keine Ahnung was Borderline bedeutet, oder?

0

Ja die Schulleitung darf dich gar nicht mehr weiter ausbilden, ist ja schon eigenartig, dass du mit Borderline überhaupt aufgenommen wurdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittymo
02.10.2011, 20:33

Noch bin ich nicht in einer Klinik und die Schule wusste bisher noch nicht das ich psychisch krank bin. Warum dürfen die mich nicht weiter ausbilden? Verstehen kann ich das ja irwie, aber wenn man doch mit Kindern gut umgeht und keine Wutausbrüche bekommt?

Grüße,Kitty

0

Kenne jemanden, der Psychosen hatte, und nach erfolgreicher Therapie jahrelang als Lehrer tätig war. Dieser Mensch ist jedoch auch mit großem Engagement und Begeisterung dabei, anderen Menschen Wissen und Wissen darüber hinaus mit auf den Weg zu geben. Wie gesagt: Psychosen sind ja schon wirklich schwerst psychische Erkranunken. Wenn Du von Herzen Erzieherin werden möchtest, solltest Du Dich nicht abhalten lassen. Was die Schule erlauben oder verbieten kann, weiß ich nicht. Aber davon mal abgesehen: Wer ist heutzutage psychisch gesund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst psychisch stark sein um Erzieher zu werden.Da haben Deine Lehrer Recht. Wenn Du jetzt schon in eine Klinik musst , sind das keine guten Voraussetzungen für diesen Beruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rausschmeißen wird der Lehrer Dich sicher nicht. Er möchte Dir nur im Voraus sagen, dass es wirklich ein sehr ernst zu nehmender Beruf ist und für psychisch Kranke nicht geeignet ist. Er will sich damit absichern, dass er euch darüber informiert hat und was ihr dann macht, ist eure Sache. Das ist aber wirklich gut zu überlegen. Was Du im Endeffekt machst, ist wie gesagt, Deine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein herausschmeißen nicht. Aber du tust gut daran, dir eine Behinderung attestieren zu lassen und bei allen Gesprächen mit der Beauftragten für Behindertenfrage auftauchst. Denn sobald die das mitkriegen, dass du nicht gesund bist, können sie dir das Leben verdammt schwer machen. Da läuft es ganz anders, wenn jemand dabei ist. Worin deine Behinderung besteht, wird niemand sagen.

Also die Ausbildung solltest du noch beenden- dann als Erzieherin arbeiten ist eine andere Sache. Da wirst du schwer Arbeit finden. Du solltest lange und intensiv Therapie machen, damit die Diagnose irgendwann einmal nicht mehr gestellt wird und du gesund bist. Denn bei der Einstellung verlangen die auch Gesundheitsnachweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Frage ist, ob du nicht selbst kaputt gehst in dem Beruf..

Hut ab, dass du dich in die Klinik gewagt hast. Ich weißaus eigener Erfahrung, was für ein großer Schritt das ist.

Nutze die Zeit, um gesund zu werden und deine Wünsche für die Zukunft neu zu sortieren. Wenn sie dir kündigen, dann such dir halt eine neue Schule.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey

ich verstehe dich. ich kenne sehr sehr viele menschen, die mit sich selbst nicht klar kommen, viele erfahrungen machen und gerade dann einen sozialen beruf erlernen wollen. ich habe genau das erlebt. mir wurde von meiner damaligen betreuerin geraten eine therapie zu machen bevor ich in den beruf einsteige. ich werde das auch ausprobieren. es ist sehr wichtig stark zu sein und dem gegenüber zu zeigen, dass es auch anders geht.

also viel glück du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An alle, die damals gezweifelt haben:

Ich habe die Ausbildung damals abgebrochen, da ichnicht in die Klinik ging. Aber ich habe mich etwas gefangen und war eine lange Zeit recht stabil.

Nun habe ich den schulischen Teil beendet. Ich bin jetzt staatlich geprüfte Erzieherin. Ich war im Anerkennungsjahr, allerdings hat mich eine Kollegin extrem getriggert, da sie auch mit meiner Vergangenheit zu tun hatte. Nun bin ich krank geschrieben und gehe bald in eine Klinik.

Mit der Lehrerin habe ich auch Rücksprache gehalten. Sie zeigt Verständnis auf dafür, dass ich in die Klinik gehe, aber weswege weiß sie nicht. Ich bekomme von ihr unterstützung und es tut gut zu wissen, dass nicht alles verloren ist, was ich einst glaubte.

Schönen Tag den Zweiflern noch,

Kitty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte schon seit der sechsten Klasse Erzieherin werden. Und eine Psychische Krankheit mit einer Behinderung zu vergleichen ist schon krass! Ich weiß, dass der Erzieherberuf nicht einfach ist und ich gehe ja auf Grund suizidaler Attacken in die Klinik. Immerhin tue ich was im Gegensatz zu vilene anderen. Ich kenne persönlich auch eine Erzieherinn die hat Burn out und Depressionen und darf offiziell arbeiten, wenn sie nciht krank geschreiben wäre...

Ich hatte mich nur gefragt, ob die Lehrer es rein rechtlich dürften oder ob ich deswegen die Klasse wiederholen müsste. Wenn das nicht der Fall ist, bin ich beruhigt, aber es geht mir nicht nur um die Ausbildung sondern auch um mein Abitur, von daher. Und zur Information: es lassen sich recht viele Menschen mit psychischen Störungen in sozialen Berufen finden, vorallem Borderliner. Meine Frage war nicht, ob ich in so einem Beruf arbeiten darf, sondern ob die Schule sagen kann, ich sei dafür nicht geeignet, weil ich eine stationäre Therapie beginne!

Danke an ein paar Besserungswünsche oder ähnlichem, das bestärkt mich schon etwas.

Liebe Grüße, Kitty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrer werden Dich nicht rausschmeissen, aber bist Du sicher, dass das wirklich der richtige Beruf für Dich ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?