Erzieher (Gehalt) Wie kommt man auch als Erzieher an einen guten Lohn ran?

4 Antworten

Als Erzieher im Heimbereich kommst du in die Entgeltstufe TVÖD 8b. Dazu kommen noch Zuschläge für die Dienste die du gemacht hast, also Nachtdienste, Wochenende, Feiertage, ... Dann noch Heimzulage. Im TVÖD ist mit zunehmender Erfahrung auch ein Lohnanstieg geplant. Du wirst also die nächsten 17 Jahre immer wieder eine Lohnsteigerung bekommen.

Wenn du im Heim arbeitest, nach TVÖD eingestuft wirst, dann wirst du zum Berufseinstieg ca 1660 € netto Grundgehalt verdienen. Dazu kommen dann noch die Zuschläge die natürlich immer ein wenig unterschiedlich sind.

Hey, also der Beruf ist wirklich unterbezahlt - aber es tut sich ja laaaaangsam was. Also ich beginne das Anerkennungsjahr im Heim und da sind die Tarife erstmal gleich.entweder steigst du mit s6 oder s8 ein. Je nach dem ob in der elementarpädagogik oder in der heimerziehung. Aber du bekommst im Heim definitiv mehr, wegen den Zulagen. Zudem kommt es auf den Träger an (Stadt, Kirche etc)

NRW Heimerzieher zwischen 1600-1800 mit Zulagen natürlich nur. Du steigst zudem ja alle paar Jahre noch. Also es geht schon noch ganz gut :)

Erziehungsberufe sind unterbezahlt. Wenn Du eine Leitungsfunktion übernehmen kannst (wohl eher nicht mit 19), oder dich bei einem größeren Träger in den Betriebsrat wählen lässt und später nicht mehr mit Kindern arbeitest, dann sieht das etwas anders aus, aber dafür wirst Du nicht Erzieher geworden sein...

Ich glaube ich werde wegen Geld ausgenutzt?

Ich habe einen (guten) Freund,er schuldet mir 90 Fr und möchte wieder 50 Fr von mir sagt das ich am 30.11.2017 das Geld zurück bekomme. Bis jetzt schrieb er mir immer nur wenn er Geld brauchte, sein Lohn kommt später als bei anderen. Ich habe ihm schon mal 30 Fr ausgeliehem die bekam ich aber zurück aber ich bin mir nicht sicher ob er mich ausnützt wie sieht ihr das?

...zur Frage

Lohnklage - wie lange kann ich klagen?

Ich war damals bei einem guten Freund angestellt. Seiner Firma ging es schlecht und ich habe meinen letzten Lohn nicht bekommen. Da wir befreundet waren, habe ich ihn nicht verklagt. Bei ihm drohte auch die Insolvenz und er versprach mir immer, dass ich mein Geld bekomme, wenn es ihm besser geht. Zwischenzeitlich sollte mal ein Vergleich geschlossen werden mit anteiliger Zahlung um die Frima zu retten, aber auch der kam nicht zustande. Jetzt werde ich ignoriert und bisher ist kein Geld gekommen. Nun meine Frage... kann man den Lohn noch einklagen oder ist die Frist verstrichen? Das ganze ist über 3 Jahre her... Wer hat hier wirklich Ahnung und kann mir helfen? Danke im Voraus. Ein Insolvenzverfahren wurde meines Wissens nicht eröffnet. Da hätte ich ja Bescheid bekommen.

...zur Frage

Kommt zuerst der Gerichtsvollzieher oder gleich die Lohnpfändung?

Guten Tag

Ich habe ein großes Problem und war habe ich bei 2 Inkassobüros Schulden und habe aber gerade kein Geld dafür. Ich habe jetzt große Angst das mein Lohn gepfändet wird da ich erst seit heute dort arbeite. Oder kommt doch erst der Gerichtsvollzieher?

...zur Frage

Wer bezahlt die Ausbildung zum Erzieher?

Hallo, also meine Freundin macht genau so wie ich ab september eine Ausbildung zur erzieherrin ihre "Praktikumsstelle" (Kindergarten) ist aber Staatlich. Meine ist eine private Kinderkrippe. (Sie bekommt 630 € Monatlich.) Wir kommen aus münchen

Ist der Lohn überall gleich oder kommt es auf die Einrichtung an? Oder kommt es darauf an ob es eine staatliche oder private Einrichtung ist? Wer zahlt das Geld? Die Einrichtung oder die Stadt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?