Erzeugt die Sonne Beta Strahlung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das tut sie auch, wie FragaAntworta gesagt hat, aber die Kernfusion findet nur tief im Innern der Sonne statt, weil nur dort Druck und Temperatur hoch genug sind, sodass die Strahlung von dort von den darüberliegenden Schichten praktisch vollständig absorbiert wird (bis auf die Neutrinostrahlung, für die tausende von Kilometern normaler Materie durchsichtiger sind als für uns ein Fenster).

  • es gibt 3 Arten Neutrinos (elektrisch neutrale Leptonen die nur an schwacher Wechselwirkung teilnehmen): Elektron-Neutrino, Myon-Neutrino bzw. Tau- oder Tauon-Neutrino
  • die elektrisch geladenen Leptonen (die auch an elektromagnetischer Wechselwirkung teilnehmen) sind Elektron, Myon und Tau
  • Zu jeder dieser Leptonenarten gibt es eine entsprechende Art Antiteilchen, die generell durch die vorangestellte Silbe Anti- gekennzeichnet wird.
  • Nur das Antiteilchen des Elektrons, das erste entdeckte Antiteilchen, trägt die Bezeichnung Positron.
  • Myonen und Tauonen können über die schwache Wechselwirkung zerfallen, dabei wird immer ein Myon-Neutrino bzw. Tau-Neutrino ausgesandt.

Die meisten Neutrinos, die durch die Erde gehen, kommen von der Sonne. In Bereichen senkrecht zur Emission 65 Milliarden pro cm² in der Sekunde

Die Durchdringungsfähigkeit hängt von der Energie der Neutrinos ab. Mit zunehmender Energie nimmt der Wirkungsquerschnitt der Neutrinos zu und die mittlere freie Weglänge entsprechend ab.

Beispiel:

  • Bei 1000 TeV Energie beträgt die mittlere freie Weglänge der Neutrinos in der Erde etwa einen Erddurchmesser. Das bedeutet, dass bei einem Flug senkrecht durch die Erde etwa zwei Drittel solcher Neutrinos wechselwirken, während ein Drittel ungehindert durch die Erde durchfliegt.
  • Bei 11 MeV ist die mittlere freie Weglänge in Blei bereits 350 Milliarden km, und in der Erde würden von einer Milliarde Neutrinos im Schnitt etwa drei eine Wechselwirkung eingehen, während die restlichen ungehindert durchfliegen.

Zum Vergleich: Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt, der LHC, erzeugt Teilchen mit einer Energie von 7 TeV pro Nukleon, die Sonne produziert hauptsächlich Neutrinos mit Energien unter 10 MeV.

Eine neuere Übersicht über den Wirkungsquerschnitt von Neutrinos bei verschiedenen Reaktionen und Energien ist hier gut dargestellt: http://arxiv.org/pdf/1305.7513v1.pdf

Quelle: Wiki

2

Zunächst einmal besteht der Sonnenwind in der Hauptsache aus Protonen, Elektronen und Alphateilchen. Diese Elektronen sind aber nicht als Betastrahlung zu betrachten, da sie nicht durch radioaktive Zerfalls- oder Fusionsprozesse erzeugt wurden. Da das bei der Proton-Proton-Reaktion erzeugte Positron fast sofort mit einem der zahlreich im Sonnenplasma vorhandenen Elektronen annihiliert, werden im Sonnenwind auch keine Positronen zu finden sein.

Ja und auch Gammastrahlung, allerdings werden diese durch die hohe Temperatur und den immensen Druck komplett absorbiert.

Im Gegensatz zu Joochen, bin ich tatsächlich davon überzeugt das auch Alpha- und Betastrahlung frei wird. Und wenn es Dich interessiert hier noch ein Link über den Sonnenwind und was das tatsächlich ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwind

4

Wie kann hohe Temperatur und hoher Druck Gammastrahlung oder Elektronen absorbieren?

0

Was möchtest Du wissen?