Erzeuger den Besuch des Kindes verbieten. Möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denke daran was deiner Tochter gut tut. Was soll sie mit einem Vater der sich eh nicht kümmert und sich nur ab und zu interessiert. Das hat keinen Sinn. Lass Ihn am besten lauf dem nicht hinter her das er sich kümmert, irgendwanbn wird sich deine Tochter selber fragen wer ihr Erzeuger ist,bis dahin einfach aus dem Leben streichen!

Nordfriesin 23.02.2012, 11:08

Wenn die Mutter es aber verbietet wird sie diejenige sein die später doof da steht!!!! Ganz egal wie der Vater sich heute benimmt!

0
zwillingsmama11 27.02.2012, 11:09
@Nordfriesin

Nein Warum? Wenn du immer ehrlich bist zu deinem Kind und Ihr/Ihm von Anfang an die Wahrheit sagst,wirst du nicht die dumme sein! Wen dich dein Kind das erstemal nach seinem Vater fragt,erkläre es ihmKindgerecht warum er nicht da ist und ganz wichtig sag ihm warum du das nicht möchtest! Vielleicht weil du nicht möchtest das dein kleiner schatz traurig ist wenn er ihn enttäuscht,weil der Vater vielleicht nicht kommt oder nicht so ist wie dein Kind es sich vorstellt. Ehrlichkeit währt auch bei Kindern am längsten!!!!!!

0

Hallo,Ich habe auch genaudaselbe Problem mit dem Papa meiner 2 Söhne.Er kommt seit 5 Jahren auch immer nur wenns ihm passt.oft ein Jahr nicht.Ich hätte damals das nicht zulassen dürfen dass er die Jungs so behalndelt.Mein Großer Sohn ist dadurch sehr krank geworden und schon längere Zeit in statinörer Behandlung.Deine Tochter istnoch sehr klein.Wenn er keinInteresse an seinem Kind hat dann ist es besser wenn sich das Kind erst gar nicht daran gewöhnt das da jemand ist der nur sehr selten auftaucht.ich hätte ihm auch schon vor 6 jahren den besuch verbieten sollen dann hätte er nicht 2 Kinderseelen zerstört.

Hallo, ich denke nicht das du es ihm ohne schwerwiegenden Grund verbieten kannst, du solltest dich beim Jugendamt informieren, die kümmern sich auch um Umgangsrecht. Auf jeden fall kann man dich da beraten, wo deine Rechte liegen und wie du am besten reagierst.

Lass ihn. Wenn er sich sowieso nicht interessiert, brauchst Du ihm auch nichts verbieten.

Denk immer an dein Kind. Es ist sicher nicht schön zu hören, dass der eigene Vater nichts von einem wissen wollte. Vielleicht besinnt er sich in einigen Jahren. Die wenigsten Männer können mit ganz kleinen Babys was anfangen. Lass die Tür offen, deinem Kind zuliebe.

Wende Dich bitte an das Amt für Familie und Soziales und bitte dort um ein Beratungsgespräch! Schildere Deine Situation und hoffe darauf, dass dort ein/e Berater/in ist die dem Vater Deiner Tochter deutlich machen kann wie wichtig ein regelmäßiger Umgang für die Kleine wäre!!!

ES ist und bleibt der Papa Deines Kindes und früher oder später wird sie sich eh damit auseinander setzen was für ein Mensch ihr Vater ist!

Was möchtest Du wissen?