Erzeugen allle Wärmepflaster Strom auf der Haut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nicht der Fall Alle sog. "Pflaster" arbeiten mit diveren etherischen Ölen, die mit Trägerstoffen kombiniert werden, damit die Wirkstoffe, ggf. etherischen Öle besser in die Haut diffundieren. Alternativ gibt ea auch Plaster, die unter Wasserkonakt (z.B. Schweiß) über eine exotherme Reaktion (Kalklöschung) erzeugen.

Die Wärmepflaster, die ich kenne, funktionieren nicht mit elektrischem Strom sondern durch eine chemische Reaktion. Die Pflaster sind im Prinzip flache mit Roheisenspänen gefüllte Beutelchen, die ungebraucht vakuumiert verschweißt sind. Öffnet man sie beginnt durch den Luftsauerstoff eine Oxidation, die Wärme freisetzt. So geben diese Pflaster mehrere Stunden lang Wärme an die schmerzende Körperstelle ab und helfen so, Verspannungen zu lösen.

Etwas anderes sind Schmerzpflaster wie das bewährte ABC-Pflaster. In ihnen entsteht keine Wärme, sondern sie regen stark die Durchblutung der betroffenen Körperpartie an; dazu enthalten sie Capsaicin, derselbe (scharfe) Wirkstoff wie in Chilis.

Von diesen Wärmepflastern habe ich noch nie gehört, was aber nicht bedeutet, daß es so etwas nicht gibt.

Sinnvoller wäre allerdings, wenn es "unter die Haut ginge", um die Nerven- bzw. Muskelaktivität zu stimulieren und so für Entspannung zu sorgen.

Und wo - bitte schön - soll bei einem Pflaster der Strom herkommen???????????????

Das ist wahrscheinlich dasselbe, wie wenn du etwas aus Metall anfasst und sich die Energie, die dein Körper etwa auf Teppichen aufgenommen hat wieder freisetzt.

0

Was möchtest Du wissen?