Erzählen eure Kinder (0-6 J.) von ihren Erziehern?

5 Antworten

Für mich ist es völlig normal das unser Nachwuchs hier und da etwas über die Erzieher/innen und Praktikanten erzählte, über die Lehrer und Helfer, über die Busfahrer und Busbegleiter.

Eben die typischen Kleinigkeiten (Vorname, wenn den Kindern nebnebei erzählt wurde wann der Erzieher/ Betreuer/ Lehrer/ Busfahrer/ Begleiter Geburtstag hat, ob derjenige oder diejenige verheiratet ist, Lieblingsfarbe, eine lustige Begebenheit, ob sich derjenige an dem Tag wegen etwas aufregte, etc pp).

Also jede Menge nebensächlicher Kram das man als Kind eben so aufschnappt. Dies wurde/wird dann daheim bei Gelegenheit uns Eltern mitgeteilt und anschließend mehr oder weniger wieder vergessen.

Mein Sohn (4) erzählt nicht direkt über die Erzieher. Es kommt auf sein Empfinden an. Kinder erzählen ja nur dann, wenn ihnen danach ist. Ab und zu erzählt er dann, was Erzieherin XY heute gebastelt hat, was Praktikantin ZY schönes gespielt hat oder wenn zb ein Ausflug gemacht wurde. Über negative Sachen reden Kinder sowieso nicht so häufig, dann ist es meist schon was richtig schlimmes gewesenen. Das kommt dann meist so ab 5, dass sie auch vermehrt negative Aspekte vom Tag erzählen. Mein Sohn erzählt nur sehr selten was negatives, wenn, dann meist über Streit mit Kindern. Er hat da einfach nicht das Bedürfnis danach und wenn man ehrlich ist, würde ich mich als Kind auch nicht selbst vor den Eltern bloßstellen wollen, wenn ich geschimpft wurde. Das gehört ja nunmal dazu und ist ganz normal, dass Erzieher das auch mal tun müssen :) es sind meist die großen Ereignisse, die er erzählt. Zb das Kind hatte Geburtstag und die Erzieherin hat morgen usw.

Mein Neffe und der Sohn meiner Bekannten, haben damals immer über die Erlebnisse im Kindergarten erzählt. Egal ob negativ oder positiv. Auch wenn mal geschimpft wurde.

Gut das klappt aber erst, wenn die auch vernünftig reden können. Bla Bla gu gu usw, von einen Säugling, dürfte sehr schlecht verständlich sein.

Mein Kind hat nie über Erzieher gesprochen, sondern nur über andere Kinder.

Wie soll ein Kind übrigens von 0 Jahren über Empfindungen und Beobachtungen sprechen können???

Mein Kind ist 7 und geht jetzt in die 3. Klasse, den Kindergarten hat es mit 5 verlassen. Natürlich erzählte sie von den Erziehern - und erzählt auch von den Lehrern. Dafür ist der Schnabel doch da.

Was möchtest Du wissen?