erwischt, erwischt ..

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke nicht dass du einfach so davon kommen wirst. Vorallem nicht wenn du der Fahrer des Fahrzeugs bist. Außerdem sind da noch die Waffen. Aber wegen dem 1 g glaube ich nicht dass du da großartig stress kriegen wirst. Abwarten und tee trinken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie in allen Rechtsfragen... das hängt davon ab ;-)

Wenn die Dinge bei den Leuten selbst gefunden wurden, ist die Eigentümerschaft recht klar, gegen die jenige Person wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet (Konsum ist kein juristisches Problem). Lag das Zeug irgendwo im Auto rum, müssen sie euch das nachweisen, es sei denn, ihr hattet nichts eiligeres zu tun als jeweils zu sagen "oh, das ist meins". Dann gilt das eben beschriebene.

Das Butterfly-Messer fällt unter das Waffengesetz (feststehende Klinge), beim Schlagstock hängt es von ab, was genau das für einer ist. Ich gehe immer mit zwei Stöcken (Rattan) durch die Stadt, wenn ich zum Training will. Ein Teil dessen, was unter "Schlagstock" fällt, ist auch schlicht ein Sportgerät.

Cannabis: Geringe Menge, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit eingestellt werden (außer in Bayern, soweit ich weiß).

Wurde THC beim Fahrer nachgewiesen, kann das zum Verlust des Führerscheins führen (bzw., wenn der Fahrer "ich auch, ich auch" geschrien hat).

Zur Vorladung zur Polizei musst du nicht hin (ganz gleich, ob als Zeuge oder Tatverdächtiger) und Anwälte raten i.d.R. auch, das zu lassen. Die Aussagen werden im Amtsdeutsch verfasst, Missverständnisse sind vorprogrammiert. Standard-Ratschlag: nicht hingehen. Wenn noch was kommt (Staatsanwaltschaft, Gericht) Akteneinsicht beantragen (legt für den Anwalt ggf zusammen, die AKte dürfte alle Sachen von euch enthalten), dann kann man immer noch überlegen, ob sich eine Aussage lohnt.

Bei der Strafandrohung... selbst noch mal ins Netz schauen. Hängt von eurem Alter ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroni16
29.08.2012, 15:23

Bin 17 erst es wurde im aschenbecher gefunden und im brief steht ich sei

0
Kommentar von Baroni16
29.08.2012, 15:25

Vernehmung als beschuldiger

0

Leider verstehe ich nur bedingt deine Frage, aber was ich rauslesen kann, seid ihr mit weniger als 1 Gramm Dope erwischt worden, oder? Das fällt nicht mal unter Eigenbedarf - was allerdings nicht gut klingt, sind die Waffen, die du aufzählst - denn z.B. einen Schlagstock zu tragen ist verboten. Wahrscheinlich wirst du eine Strafe in Form von Sozialarbeit oder ähnliches bekommen, sicher einen Eintrag wegen Waffenbesitz, das Dope wird (nehme ich an) nur am Rand eine Rolle spielen, da es echt wenig war... Warte mal ab, du kannst eh nichts anderes machen (und in Zukunft vielleicht ein bissl nachdenken ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen den Drogen wird nichts passieren, da unter 3gramm für den eigenbedarf nicht strafbar gemacht wird. für die "waffen" habe ich keine erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahren unter Drogeneinfluß? Drogen- und Waffenbesitz...Ich glaub da wirst Du nicht so ohne weitere rauskommen....

Merke Cannabis macht bei Dauergebrauch DUMM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mit deinen eltern.. nichts geht über ehrlichkeit und letztendlich kann man froh sein eltern zu haben die einen unterstützen... sei ehrlich zu ihnen, sag ihnen das du was dummes gemacht hast und bitte um hilfe... aaaaber... verarsche nie deine eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann für dich ein MPU und ein einjährige Blutkontrolle bedeuten. außerdem hört auf gangster mit messern usw. zu spielen, da bekommst du nur stress mit und benutzen wirst du das ja eh nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LawKeeper
29.08.2012, 15:27

Er saß hinten ;), da halte ich eine MPU für überzogen. Bedenke, als Angeklagter hast Du keine Aussage zu machen, nicht bei der Polizei oder bei der Staatsanwaltschaft, schliesslich musst Du keine Erklärung abgeben die Dich selbst belasten würde. Solltest Du als Zeuge geladen worden sein, kannst Du ebenso von deinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen, da Du dich dann ja wieder selbst belasten müsstest. Daher einem Sprichwort folgen : Reden ist Silber, Schweigen ist Gold :) Da Du Minderjährig bist gehe ich sowieso davon aus, das nicht wirklich viel passieren wird. Eher Deine Eltern werden in die Haftung genommen, und Du im schlimmsten Fall Sozialstunden. Aber ich denke wieso es wird eingestellt.


Recht muss Recht bleiben.

0

20 Jahre Knast und danach gleich Todesstrafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

cannabis schreibt man mit zwei "n"

und ich würde sagen sozialstunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wozu habt ihr denn bitte das butterfly und den schlagstock gebraucchtr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroni16
29.08.2012, 16:09

Weil wir behindert waren ein auf cool aber ich habe meine lektion gelernt..

0

geh hin und dann wirst du es erfahren.

Gibt halt bissl stress.

Meine Bullen in dem ort wo ich wohne kenn ich persönlich und ich hab damals nur ne verwarnung bekommen fürs kiffen XD

Aber gut das war glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freyherrin
29.08.2012, 14:42

...da waren aber sicher keine Waffen dabei? ;o)

0

Was möchtest Du wissen?