Erwerbsunfähigkeitsrente Weihnachtsgeld?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit darf ein zusätzliches Einkommen i. d. R. 450€ monatlich nicht übersteigen.

Bei Rente wegen teilweiser Erwerbsunfähigkeit stehen die zulässigen Zusatzeinkünfte im Rentenbescheid.

Wieso bekommst Du denn eine Rente, wenn Du noch in einem Arbeitsverhältnis bist - es handelt sich hier dann sicher um teilweise Erwerbsminderung, oder?

Ob Dein Arbeitgeber Dir Weihnachtsgeld zahlt, kann er selbst entscheiden - dies ist eine freiwillige Leistung diverser Unternehmen und kann auch wieder entzogen werden.

Hallo Cerutti2109,

Sie schreiben:

Erwerbsunfähigkeitsrente Weihnachtsgeld?

Bekomme Erwerbsunfähigkeitsrente unbefristet. Mein Arbeitgeber möchte keinen Aufhebungsvertrag unterbreiten und ich werde nicht kündigen. D.h. ich bleib Angestellter im Betrieb und bin 48 Jahre alt. Laut unserem Tarifvertrag bekommen wir Weihnachtsgeld. Da ich in der Firma noch angestellt bin, steht mir das auch zu?

Antwort:

Hier passen verschiedene Dinge nicht so richtig zusammen:

Mit aktuell 48 Jahren sind Sie nach dem Stichtag 1.1.1961 geboren und haben somit keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit in der DRV!

1)

Erwerbsunfähigkeitsrente und Berufsunfähigkeitsrente wurden mit Ausnahme von Altfällen (Vertrauensschutz) zum Stichtag 31.12.2000 in der DRV abgeschafft und ab 1.1.2001 durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt!

Wenn Sie also hier Fragen stellen, dann sollten Sie auch die richtigen Begriffe verwenden, denn sonst kommt alles durcheinander!

2)

Sollten Sie volle Erwerbsminderungsrente beziehen, so dürfen Sie pro Monat bis zu 450 Euro und zweimal pro Jahr bis zu 900 Euro hinzuverdienen, darunter würde dann ggf. das Weihnachtsgeld fallen!

Volle Erwerbsminderungsrente setzt aber grundsätzlich voraus, daß Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

3)

Laut Ihrem Rentenbescheid sind Sie gesetzlich ausdrücklich dazu verpflichtet, jegliche Änderung in Ihren persönlichen Verhältnissen unverzüglich bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt anzuzeigen!

In diesem Zusammenhang wird dann die DRV ggf.aktiv werden und Einblick in Ihren Arbeitsvertrag und in die Arbeitsplatzbeschreibung geltend machen!

Sollte sich in diesem Zusammenhang herausstellen, daß Sie Ihren Arbeitsvertrag weiterhin aufrecht erhalten und pro Arbeitstag über 3 Stunden tätig sind, müßen Sie seitens der DRV ggf. mit Rentenentzug rechnen!

Ein ruhendes Arbeitsverhältnis sollte dagegen keine Probleme bereiten!

4)

Wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber ohne Ausübung einer Tätigkeit weiterhin Weihnachtsgeld erhalten, dann ist dies zumindest außergewöhnlich und nicht so ohne weiteres nachvollziehbar!  

5)

Eine zeitlich unbefristete Erwerbsminderungsrente ist auf gar keinen Fall ein Freibrief für alle Ewigkeiten, sondern die DRV ist jederzeit dazu befugt, erneute, stichprobenartige Gesundheits-/Leistungsprüfungen anzuordnen!

Viele Rentenbezieher machen zudem den großen Fehler, daß diese ab Rentenbeginn Ihre Ärzte nicht mehr aufsuchen! Kommt es dann zu einer Prüfung durch die DRV, sind keine ärztlichen Nachweise vorhanden, mit den glaubhaft nachgewiesen werden kann, daß die gesundheitlichen Besschwerden weiterhin vorhanden sind! Dan ist der Ärger vorausprogrammiert!

Fazit:

Sorgen Sie in Ihrem eigenen Interesse für glasklare Verhältisse!

Wenn Sie mit der Materie überfordert sind, sollten Sie Ihren Rechtsbeistand (z.B. VDK) hinzuziehen, damit Sie da in keine Falle tappen!

Best Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Du solltest Dich vom SOVD oder VdK beraten lassen. Rente kassieren und gleichzeitig noch einen Vertrag mit einerm AG haben geht nicht. Irgendwie läuft da was falsch. Entweder bist Du Rentner oder Arbeitnehmer, beides geht nicht. Lass Dich mal richtig beraten. 

Bei Rentenbezug wegen teilweiser Erwerbsunfähigkeit, darf der "Rentner" in einem Arbeitsverhältnis stehen.

Die Rentenzahlung gleich die Differenz zwischen Vollzeit und Teilzeit aus.

1
@Samika68

Er bekommt die unbefristete Rente. Eine teilweise EU Rente wird nie unbefristet gegeben, sondern nur die volle EU Rente, daher kann er nicht mehr als AN tätig sein, denke ich. 

1
@althaus

Ach - das "unbefristet" hatte ich glatt überlesen, sorry - und danke ;-)

1
@althaus

seltsam, ich bekomme schon seit 3 Jahren eine teilweise Rente, die unbefristet ist. das stimmt also nicht. und arbeiten tue ich auch noch.

0
@eulig

Danke, das ist mir neu! Schon seltsam, daß das möglich ist. 

0

Wenn du unbefristet Erwerbsunfähigkeitsrente bekommst, bist du aus dem Betrieb raus und somit keinen Anspruch auf irgendwelche Zahlungen. lg

nein,du kannst nicht im Arbeitsverhältnis stehen und EM Rente beziehn,biste nun krank oder nicht.mit der rente bist du automatisch raus aus dem betrieb

Was möchtest Du wissen?