Erwerbsunfähig und nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für eine Erwerbsminderungsrente ist als erstes ein Antrag erforderlich. Ob die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, prüft die RV, bevor eine medizinische Begutachtung stattfindet. 

man unterscheidet zwei Sorten Erwerbsminderungsrente:

volle Erwerbsminderungsrente: da kann man bis unter 3 Stunden täglich noch arbeiten

teilweise Erwerbsminderungsrente: da kann man mindestens 3 Stunden bis unter 6 Stunden täglich noch arbeiten.

gerade bei jüngeren Menschen, ist die zweite in Betracht zu ziehen, wenn ein gewisses Restleistungsvermögen noch vorhanden ist.

Voraussetzungen: Sie sind mindestens fünf Jahre versichert und haben in den letzten fünf Jahren mindestens drei Jahre Pflichtbeiträge bezahlt.
Quelle: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/04_Mitten_im_Leben/03_was_passiert_bei/02_Erwerbsminderung/erwerbsminderung_node.html

- Du hast keine Berufsunfähigkeitsversicherung?

- Es handelt sich nicht um eine Berufskrankheit?

- Du hast noch keine 15 RV-Beitragsjahre?

Dann bedeutet das Sozialhilfe.

Besteht die Möglichkeit einer Wiedereingliederung? Deine Krankenkasse sollte dich dann auffordern, bei der DRV einen Reha-Antrag zu stellen.

Für eine Erwerbsminderungsrente braucht man KEINE 15 Jahre Beiträge. Hier reichen 5 Jahre aus. Sofern eine Erwerbsminderung 6 Jahre nach einer Berufsausbildung eintritt, reicht u.U. auch ein einziger Beitrag aus!

0

Was möchtest Du wissen?