Erwerbsminderungsrente irgendwie zuschüsse von ämtern?

1 Antwort

Hallo kamhi,

Sie schreiben:

Erwerbsminderungsrente irgendwie zuschüsse von ämtern?

bin 29, und bekomme 940,- Erwebsminderungsrente wollte fragen da ich einen schwerbehindertenausweis mit 100% und Merkzeichen G/B/H habe ob es da zuschüsse gibt? wenn ja wo kann ich anträge stellen? Und auf was für Unterstützung kann ich wenn dann hoffen? Herzlichen dank schon mal im Vorraus...

Antwort:

Die Erwerbsminderungsrente ist eine Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung, welche Sie sich auf Grund Ihrer Beitragsleistungen und auf Grund Ihrer Beitragsmonate verdient haben! Das Endprodukt dieser Leistungen wird Ihnen in Form von Rentenpunkten in Ihrem Rentenbewilligungsbescheid dargestellt bzw. ausgewiesen!

Die Schwerbehinderung hat mit der Erwerbsminderungsrente nichts zu tun!

Im Zusammenhang mit der Schwerbehinderung haben Sie Anspruch auf diverse Nachteilsausgleiche!

http://www.betanet.de/download/tab1-merkzeichen-pdf.pdf

http://www.betanet.de/download/tab3-gdb-nachteilsausgl4.pdf

Im Zweifelsfall lassen Sie sich vom VDK unterstützen, beraten, helfen, dann haben Sie bei Allem was Sie tun einen kompetenten Rechtsbeistand an der Seite!

http://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

http://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Ausziehen ohne Geld und in einem Jahr erstmal arbeitslos, wie soll ich das alles schaffen?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Situation im Leben erreicht, in der ich so nicht mehr sein will. Ich fasse mich möglichst kurz.

Grober Überblick: Vollzeitbeschäftigt, Azubi, 500€ Netto im Monat zur Verfügung Job macht mir kein Spaß, was mir aber relativ egal ist. Arbeit ist Arbeit. 19 Jahre alt, wohne bei meiner Mutter, möchte unbedingt ausziehen!!!!!!!!!!!

Von den 500 € im Monat bleiben mir ~200€ übrig. (Ich muss mir alles bis auf Essen selber kaufen, habe ein Auto. Ja, ich zahle wirklich FAST alles selbst.) Auf große finanzielle Unterstützung meiner Mom kann ich nicht hoffen, auch wenn Sie mir sicherlich beim Ausziehen behilflich wäre.

Das Ding ist: Ich werde meine Ausbildung nächstes Jahr beenden, heißt ich bin dann fertig. Ob ich den Job weitermache oder nicht steht offen, da es mir wirklich relativ egal ist als was ich arbeite es geht nur darum einen Lebensunterhalt zu verdienen, in der Firma bleibe ich trotzdem nicht.

Dazu kommt: Ich bin nicht der beste in der Berufsschule. Ich ziehe die Ausbildung aber um jeden Preis durch um etwas „in der Hand zu haben“. Wie erkläre ich später mein mittelmäßiges Zeugnis bei neuen Arbeitgebern ?

Was ich sicher weiß ist, dass ich in meiner derzeitigen Firma nicht weiterarbeiten möchte, dafür habe ich meine Gründe.

Ich habe keine Ahnung wo ich anfangen soll…. Ich möchte mein Leben von grundauf verändern. So halte ich das einfach nicht mehr aus…

Gibt es Leute die in ca. meiner Situation waren und es trotzdem geschafft haben? Wie habt ihr überlebt? Ich komme jetzt schon kaum mit dem bisschen Geld klar, gegen Monatsende bin ich eigentlich immer im Minus :( - Ich brauche also unbedingt eine Wohnung, hätte einen Freund in der selben Situation mit dem ich zusammenziehen könnte, falls mir dies finanziell hilft. - Ich möchte mich umorientieren, bzw. nicht weiter in dieser Firma arbeiten - Meine Mutter verdient durchschnittlich, jedoch zu viel um mir vom Staat Zuschüsse zu erhoffen

Somit werde ich in einem Jahr erstmal ohne Job dastehen und bestenfalls bis dato in einer eigenen Wohnung leben, da das familiäre Verhältnis sehr angespannt ist und ich dort nicht leben möchte. Ich brauche Hilfe, weiß aber nicht wo ich anfangen soll… Ich bin dankbar über jede Antwort die mir irgendwie weiterhelfen kann! Demnächst spreche ich mit einem Jugendhelfer, der mir hoffentlich etwas weiterhelfen kann.

VG Shewzinx

...zur Frage

Was für Vorteile hat ein Schwerbehindertenausweis mit 50 Grad?

Und was soll eine Grundsicherung sein

...zur Frage

Tinnitus -Schwerbehinderungsgrad?

Hallo meine lieben,

heute hatte ich einen HNO Arzt Termin und es wurde ein Hörtest gemacht. Hörtest war alles in Ordnung zu 100%. Aber mein nerviger Tinnitus hat diese Daten:

• Frequenz 8000

• dB 53

Es stört mich ziemlich im alttag, vorallem abends vor dem schlafen gehen. Kann mir jemand sagen wie ich die Daten in GdB umrechne damit ich weiß wie Schwer der Grad von der Behinderung/Tinnitus ist um einen Antrag auf einen Behindertenausweiß zu stellen?

...zur Frage

kann ich trotz arbeit Zuschüsse bekommen?

Hallo, Diese frage wurde sicherlich schon oft gestellt , aber ich würde gern eine Antwort auf mich persönlich bezogen haben. Vielleicht könnt ihr mir da helfen? !

Ich wohne derzeit mit meinem freund/ bzw frisch getrennten ex zusammen, möchte aber ausziehen. Gehe arbeiten 30std woche und verdiene ca 750euro auf de hand. Davon ,durch jetzige miete, Handy, kredit abzahle, usw, sind monatlich für mich 150 euro für mich zum leben (ernähren).

Könnt ich irgendwelche Zuschüsse bekommen/ beantragen ? Gibt es sowas wie , das jmd die kautions kosten übernimmt? Gibt es ni sowas wo die einen de Wohnung suchen und die miete usw übernehmen oder is das nur bei Arbeitslosen so? Steht mir irgendwas zu?

Bitte ernsthafte und ausführliche Antworten ! (Zb die dazugehörigen Ämter oder so) Kenn mich mit Ämtern usw überhaupt nicht aus.

Vielen herzlichen Dank schon mal im voraus :)

...zur Frage

Leistungen von welchen Ämtern zur Aufstockung zu geringer Erwerbsminderungs, Sozialhilfe, Wohngeld?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe bereits seit über einem Jahr eine befristete teilweise Erwerbsminderungsrente in Höhe von 430 Euro. Das Verfahren zur vollen EU läuft und es wird derzeit gesprüft, ob der Arbeitsmarkt verschlossen ist, so dass es sein kann, dass mir eine volle Erwerbsminderungsrente (Arbeitsmarktrente), wiederum befristet, zugebilligt wird.

Mit den 430 Euro pro Monat kommt man nicht weit. Bisher habe ich noch nirgendwo Leistungen beantragt, da das Verfahren noch nicht beendet ist. Ich hatte nicht gedacht, dass es sich alles so lang zieht. Meine Fragen:

  1. Wo / bei welchen Ämtern könnte ich derzeit Zuschüsse beantragen? Gestern habe ich z.B. etwas von Wohngeld gelesen als Zuschuss zur Miete gelesen.

  2. Sobald beschlossen worden ist, ob ich eine volle Erwerbsminderungsrente (sollten dann ja um die 900 Euro sein) beziehe, macht es dann einen Unterschied im Hinblick auf Aufstockung, wenn ich eine Arbeitsmarktrente oder eine volle EU aus medizinischen Gründen bzw. aufgrund fehlendem Restleistungsvermögen beziehe? Falls es einen Unterschied macht:

a) Welches Amt ist zuständig für eine Aufstockung der Rentenzahlungen bei voller Erwerbsminderungsrente aufgrund verschlossenen Arbeitsmarktes. Wie / Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

b) Welches Amt ist zuständig für die Aufstockung der Rentenzahlung bei voller Erwerbsminderungsrente aus medizinischen Gründen? Wie/ Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

Mit Dank und freundlichem Gruß!

...zur Frage

Warum machen Männer einen Heiratsantrag aus spaß?

Wie im Titel zu lesen, machen nicht alle Männer einen nicht ernst gemeinten Heiratsantrag. Die Frage Stelle ich auch generell an euch Männer.

Mein Freund und ich (33 u. Ich 29 J.) Sind Dreieinhalb Jahre zusammen und Wohnen auch schon seit ü. Zwei Jahre zusammen.

Vor ca. Einem halben Jahr hatte er mir einen Heiratsantrag gemacht. Ich habe gedacht, Ok, ein bisschen früh aber wenn er sich bereit dafür fühlt und sich sicher ist habe ich Ja gesagt und mich sehr gefreut.

Ein Ring gab es nicht weil wir das Thema Hochzeit schon öfters hatten und ich immer sagte, das ich kein Verlobungsring brauche und der Antrag auch nicht groß zelebriert werden muss!

Am Abend vor ein halbes Jahr wurde ich aber enttäuscht. Mein Freund sagte, der Antrag war nicht ernst gemeint aber er sagte mir, das wir irgenntwann heiraten werden.

Ich habe ihm auch am den Tag noch gesagt, das man ein Antrag aus Spaß nicht macht und es mich verletzt hatte und er sowas nicht wieder machen soll. Er hatte sich auch entschuldigt und meinte es wird nie wieder vorkommen.

Dja von wegen! Vorgestern machte er mir wieder einen Antrag. Da ich ihm vor ein halbes Jahr meine Meinung diesbezüglich sagte, dachte ich ernsthaft, dieses Mal meinte er es wirklich ernst.

Vorhin sagte er mir aber wieder, das es nicht ernst gemeint war.

Liebe Männer, könnt ihr mir sagen was das soll!?

Hat er Kälte Füße bekommen und deshalb gemeint, das die Anträge nicht ernst gemeint war?! Ich verstehe es nicht.

Heiraten möchte er, schon aus dem Grund damit ich und unsere Zukünftigen Kinder abgesichert sind falls Mal etwas basieren sollte was wir aber nicht hoffen!

Es ist auch normal für ihn und seine Familie. Alle sind Glücklich verheiratet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?