Erwerbsminderung/vorzeitiger Renteneintritt bei diesen Erkrankungen möglich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist sicher nicht schön, mit diesen Krankheiten leben zu müssen - ich wünsche gute Besserung, soweit die überhaupt möglich ist. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung kann man mit dieser Diagnose nicht mehr abschliessen. Im Alter von jetzt 55 Jahren hat man wenigstens noch den Berufsunfähigkeits-Schutz aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Erfahrungsgemäß wird aber bei der gestzl. Rentenversicherung jeder Antrag, auch bei ganz offensichtlicher Erwerbsunfähigkeit mit schlechter Prognose, zunächst abgelehnt, und wenn man weiterkämpft, braucht man mindestens zwei Jahre, bis da was läuft. Das scheint Methode zu haben - so hat die Rentenkasse bei tausenden Betroffenen zwei Jahre zinslosen Kredit, das läppert sich. Ich bin kein Mediziner, würde aber denken, dass das Krankheitsbild Deiner/s Bekannten für eine vorzeitige Berentung nicht ausreicht. Gefragt ist hier auch der Arbeitgeber. Einige sind bereit, entsprechend den ärztlichen Empfehlungen Arbeitsplätze zu gestalten, die dem Betroffenen gerecht werden. Allerdings stelle ich mir das für einen Verkäufer im Einzelhandel sehr schwierig vor... Ich wünsche alles Gute.

Erst mal gehe ich davon aus, dass hier z.Zt. nicht viele Ärzte im Chat sind, die dir eine Antwort geben können. Ob du mit diesen Symptomen vorzeitig in Rente gehen kannst, kann dir nur ein Gutachter der Rentenversicherung sagen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kannst du natürlich nicht mehr abschließen. Wenn dir jemand das Gegenteilsagt, will er nur dein Geld. Brennende Häuser versichert niemand. Die Behandlungskosten für diese Krankheiten gehen selbstverständlich zu Lasten der Krankenversicherung. Mit einer vorzeitigen Rente hat das aber gar nichts zu tun.

Es kommt auf den Beruf an. Grundsätzlich könnte eine Berufs-/Arbeitsunfähigkeit möglich sein. Beim Abschluss einer Versicherung müssen Erkrankungen angegeben werden. Ich gehe mal davon aus, dass hier keine Versicherung bereit sein wird, einen Vertrag abzuschließen. Wenn also Rente wegen Berufsunfähigkeit, dann mit erheblichen finanziellen Einbußen.

Beruf ist Verkäufer/in. Aufgrund der täglichen Belastung für die Gelenke ist eine Besserung leider nicht zu erwarten. Wie sieht es hier aus? Danke für die Hilfe

0
@swallowtail

Das denke ich auch. Es ist ja ein Unterschied ob Arbeits- oder Berufsunfähig. Ev. gibt es noch Tätigkeiten (Büro, Call-Center...) die hier in Frage kommen.

0

Volle erwerbsminderung laut arbeitsamt?

Arbeitsmedizinischer dienst bescheinigt mir volle erwerbsminderung nach aussteuerung. Soll jetzt einen rentenantrag stellen. Hat soetwas erfolg?

...zur Frage

Wie oft wird die Erwerbsminderungsrente zu 100%, bei chronischer Erkrankung verlängert bis man sie dann auf Dauer bekommt?

Ich 44, bin seit ein paar Jahren wegen schwerer seelischen Erkrankung auf Erwerbsminderungsrente zu 100%. Aktuell habe ich 3 Jahre verlängert bekommen, bis 2017. Seit einiger Zeit mache ich mir schon wieder große Sorgen, was nach 2017 kommt. Wer weiß, wann man die Erwerbsminderungsrente auf Dauer bekommt?

...zur Frage

München Fachanwalt für Sozialrecht?( Erwerbesminderungsrente, Klageverfahren Rentenversicherung)

Hallo liebe Leute,

in der Hoffnung, dass mir jemand einen hilfreichen Tipp geben kann.

Ich bin auf der Suche nach einem guten Fachanwalt für Sozialrecht. Genauer noch nach einem sich mit Verfahren gegen die Deutsche Rentenversicherung im Hinblick auf Erwerbsminderungsrente auskennt.

Mir ist nach langer Krankheitsdauer (seit nunmehr 3,5 Jahren) zwar eine teilweise Erwerbsminderung und somit auch -Rente zuerkannt worden, unser Antrag auf befristete volle Erwerbsminderung allerdings ist abgelehnt worden. Klage ist fristgerecht ein gereicht beim Sozialgericht, nur hatte ich ausgesprochenes Pech mit meinem Anwalt, der es bis heute (fünf Monate später) nicht geschafft hat, eine halbwegs brauchbare Klagebegründung zu verfassen. Ich möchte den Anwalt wechseln und bin etwas hilflos, wie ich einen sowohl erfahren, als auch engagierten, Fachanwalt ausfindig machen kann.

Ich habe eine Rechtschutzversicherung, die den Fall auch übernommen hat (für die Kosten gegenüber dem bisherigen Anwalt muss selbstverständlich ich aufkommen).

Kann mich jemand eine Empfehlung geben?

Vielen Dank!

...zur Frage

Muss ich beim Antrag Erwerbsminderung den Bogen „Erklärung und Information zum Rentenantrag zur Feststellung der Erwerbsminderung“ unterschreibe, ist es ratsam?

...zur Frage

Ich bin erwerbsgemindert und habe Teilhabe zum Arbeitsleben beantragt, weshalb möchte die Richterin wissen weshalb meine Arbeitsverhältnisse gelöst wurden?

Ich bin erwerbsgemindert und habe Teilhabe zum Arbeitsleben beantragt, weshalb möchte die Richterin wissen weshalb meine Arbeitsverhältnisse gelöst wurden?

Und das so spät.

Ich muss sagen, dass ich jetzt bei 2 Gutachten gewesen bin. Ich habe die Richterin angerufen, sie meinte die Gutachten wären für mich positiv ausgegangen. Dann stand im Gutachten noch drin, dass es sich empfiehlt, begleitend zur entsprechenden beruflichen Wiedereingliederungsmassnahme eine geeignete ambulante Psychotherapie zu machen.

Was mich jetzt aber stört, ist die Tatsache, dass die Richterin plötzlich einen Lebenslauf möchte und wissen möchte warum die Arbeitsverhältnisse gelöst wurden. Das macht für mich keinen Sinn, da ich jetzt für 2 Gutachten 1,5 jahre gebraucht habe, weil die mit dem ersten Gutachten nicht zufrieden war wollte sie das nochmals von einem anderen Gutachter bestätigt haben. Da gibts auch nichts dagegen einzuwenden.

Das zweite Gutachten war wie das erste auch wieder positiv.

Nur weshalb kam die Richterin nicht schon vor 1,5 Jahren und wollte wissen, warum die Arbeitsverhältnisse gelöst wurden. Da müsste die Richterin auch die Arbeitgeber fragen weshalb sie die Arbeitsverhältnisse auflösten. Viele sind Konkurs gegangen.

Warum kommt die Richterin jetzt erst daher?

Wenn jetzt die LTA wieder abgelehnt wird, dann frage ich mich natürlich folgendes: Weshalb hat man dann 2 teuere Gutachten gemacht. Eines soll um die 1000Euro kosten wurde mir von der RV gesagt. Da wäre eine Weiterbildung/Zerifikat als Design Manager mit 1600€ für 4 Monate günstiger gewesen.

Ist hier was faul? Versucht die Richterin jetzt solange zu suchen, bis sie die LTA ablehnen kann? Diesen Eindruck habe ich nämlich. Sie lies deshalb ein Zweitgutachten machen, weil sie gehofft hat, dass der Zweitgutachter LTA ablehnt. Da der Zweitgutachter nicht ablehnte, möchte sie jetzt wissen weshalb die Arbeitsverhältnisse gelöst wurden?

Was kann ich da schreiben wenn ich die gelöst habe? Soll ich schreiben, dass ich das gesundheitlich nicht mehr machen konnte, weil ich gemobbt wurde und dann ein Studium aufgenommen habe? Oder soll ich schreiben weil mir die Arbeit zu monoton war und ich keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten gesehen habe?

Beide Aussagen sind richtig. Aber welche Aussage ist besser, um LTA zu erhalten?

Hat hier jemand Erfahrung? Ich habe jetzt den Eindruck dass die Richterin solange sucht bis sie LTA ablehnen kann.

...zur Frage

Hallo wie ist es, wenn die volle Erwerbsminderung abläuft, wie geht es dann weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?