erwerbsgemindert seit wann

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da solltest du dich am Besten von einem guten (Fach)-Anwalt beraten lassen. Auch der VDK wäre eine erste Anlaufstelle.

Ralphinius 13.06.2014, 20:05

Was soll den der fachanwalt machen

0
sonnymurmel 13.06.2014, 22:05
@Ralphinius

In unserer Stadt gibt es Rechtsanwälte die sich auf das Renten- und Sozialrecht spezialisiert haben, d.h.sie verfügen über die nötige Fachkompetenz in diesem komplexen Metier.

1

Wann der Leistungsfall eingetreten ist entscheiden die Ärzte bei der Rentenversicherung.

Hallo Ralphinius,

Sie schreiben:

ab wann erwerbsgemindert<

Antwort:

Wenn die versicherungsrechtlichen und die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind!

Die erste monatliche Rentenzahlung erfolgt frühestens ab dem 7-ten Monat nach offiziellem Antragsbeginn und zwar zum Monatsende!

Wenn Sie nach dem 1.1.1961 geboren sind, dann haben Sie in der gesetzlichen Rentenversicherung keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit und müßen an Hand Ihrer Arzt- und Entlassungsberichte glasklar und unwiderlegbar nachweisen, daß Sie auch leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt auf Dauer nur noch unter 3 Stunden ausüben können!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

Bevor ein Antrag bei der DRV eingereicht wird, sollten vorher unbedingt die Hausaufgaben konsequent abgearbeitet werden, siehe unter folgendem Link im "Roten-Faden!"

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

leute ich hatte 2006 einen autounfall mit gehirnblutung und hab dann 2007 meine ausbildung gemacht und bis 2011 gearbeitet dann wurde ich psychisch krank etz<

Antwort:

Grundvoraussetzung ist in der Regel, daß Sie in den letzten 5 Jahren mindestens 36 Monate Beitragszeiten bzw. gliechwertige Zeiten auf Ihrem Rentenkonto nachweisen müßen!

Von dieser Regel gibt es nur sehr wenige Ausnahmen, welche Sie ggf. in der obigen Broschüre der DRV nachlesen können!

Unabhängig davon sollten Sie bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt einen Antrag auf Kontenklärung mit ausführlicher Rentenauskunft einreichen, damit alle Ihre Beitragszeiten vollständig und korrekt erfaßt werden!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/kontenklaerung.html

will ich die erwebsminderungsrente beantragen wenn ich seit 2011 erwebsgemindert bin bekomme ich sie bin ich 2006 erwebsgemindert dann nicht da ich vorher nicht gearbeitet habe was ist den nun möglich .<

Antwort:

Sie sollten in jedem Fall mit Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt in Wohnortnähe einen Beratungstermin vereinbaren und zu diesem Termin alle Ihre Unterlagen mitnehmen!

Nur die DRV verfügt über Einblick in Ihr Rentenkonto und kann Ihnen entsprechende, verbindliche Auskünfte erteilen!

Sollte Ihnen keine Erwerbsminderungsrente zustehen, haben Sie ggf. Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung und auch hierbei ist Ihre zuständige DRV-Rentenanstalt und zusätzlich dann ggf. Ihr zuständiges Sozialamt Ihr Ansprechpartner!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/03_haeufige_fragen/02_grundsicherung_node.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Ralphinius 14.06.2014, 19:40

In den letzen 5 jahren 3 jahre beitragszeit oder seit erwerbsminderung in einer zeitapanne von 5 jahre 3 jahre

0
Ralphinius 14.06.2014, 20:09
@Konrad Huber

Hab hier auch schon gehort das der zeitpunkt wo die erwersminderung eintritt zählt aber wenn es wirklich die letzten 5 jahre und davon 3 zahlen bin ich auf der sicherein seite auf der seite der drv steht das nämlich auch so

0
InderRuhe 14.06.2014, 23:28
@Ralphinius

Hallo nochmal Ralphinius,

es sind die letzten 5 Jahre vor Eintritt der Erwerbsminderung. Die Rentenversicherung schreibt nicht "vor Antragsstellung". Unten habe ich dir den Gesetzestext gelinkt, da steht es auch wortwörtlich so drin. Ob und wann bei dir eine Erwerbsminderung eingetreten ist, entscheidet allein die Rentenversicherung, das kann dir keiner hier im Forum, ja noch nicht mal einer deiner Ärzte beantworten.

Grüße

http://dejure.org/gesetze/SGB_VI/43.html

0
Ralphinius 15.06.2014, 13:05
@InderRuhe

Kann es sein das ich 2006 wegen dem autounfall schon erwerbsgemindert war obwohl ich danach noch 4 jahre normal gearbeiter hab oder ist 2011 warscheinlicher da ich dort erst krank geworden bin

0
Konrad Huber 16.06.2014, 12:49
@Ralphinius
Kann es sein das ich 2006 wegen dem autounfall schon erwerbsgemindert war obwohl ich danach noch 4 jahre normal gearbeiter hab oder ist 2011 warscheinlicher da ich dort erst krank geworden bin<

Antwort:

Als erwerbsgemindert gelten Sie für die DRV Sie erst, wenn Sie dort einen entsprechenden Rentenantrag auf Erwerbsminderungsrente eingereicht haben und wenn Ihnen die DRV Ihre beantragte Erwerbsminderungsrente tatsächlich bewilligt!

Wenn Sie damals (2006) keinen entsprechenden Antrag bei der DRV eingericht haben, so können Sie in der Regel nicht damit rechnen, daß Ihnen für diesen Zeitraum rückwirkend eine Erwerbsminderung zugebilligt wird!

Sie schreiben ja, daß Sie nach dem Autounfall noch 4 Jahre normal gearbeitet haben!

Wenn Sie aber normal gearbeitet haben, dann waren Sie auch nicht arbeitsunfähig und somit auch ncht erwerbsgemindert!

Das heißt im Klartext:

1)

Ohne Rentenantrag auf Erwerbsminderungsrente kommt Ihr Vorhaben nicht in Gang!

2)

Ein Rentenantrag macht erst dann einen Sinn, wenn Sie über mindestens 6 Monate ununterbrochen "Arbeitsunfähig" sind und wenn an Hand Ihrer medizinischen Beweisführung (Arzt- und Entlassungsberichte) glasklar und uniwderlegbar ersichtlich ist, daß Ihre Leistungsfähigkeit auf Dauer, auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, innerhlab einer 5-Tage-Woche, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0

Was möchtest Du wissen?