Erwerbs-minderungsrente?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sieh dir die letzte Renteninformation deines Mannes an. Dort sind drei Beträge aufgelistet. Bei einem steht dabei: Höhe der Erwerbsminderungsrente.

Von diesem Betrag musst du dann noch deine Krankenversicherungs- und Pflegevers. beiträge abziehen.

Solltest du keine aktuelle Renteninfo haben, rufe die zuständige DRV an und lasse dir eine Rentanauskunft für die EM Rente schicken. Dann hast du den neuersten Stand.

Die Höhe der Rente richtet sich nach der Höhe und Anzahl der Versicherungszeiten, die dein Mann zurückgelegt hat. Zu diesen Zeiten bekommt er dann noch eine Zurechnungszeit bis zum 62. Lebensjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erwerbsminderungrente ist grob gerechnet erst nach 40 Jahren Berufstätigkeit die Höhe der Rente.
Nach 20 Berufsjahren die Hälfte ( ganz grob gerechnet) . Der Beitrag steht auf deinen Rentenbescheid. Da steht einmal die Höhe der Rente wenn man so weiterarbeiten kann bis zum Schluss und wie hoch es jetzt währe. Du kannst davon ausgehen das in 70% aller Fälle die Erwerbsminderungsrente bei einen normal Berufstätigen der 2500-3000€  Brutto verdien hat und 30 Jahre eingezahlt hat unter dem Sozialhilfe/ Harz 4 Niveau liegt. Damit wollte ich sagen: es lohnt sich nicht die zu beantragen, es sei denn man hat irre viel verdient oder ist über 60. Nach dem Krankengeld hat man aber noch 18 Monate (ü 50) oder 24 Monate (ü55) Anspruch auf eine Nathlosigkeitsregelung in Höhe von 62% des letzten Nettos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?