Erwerb Eigentum getrennt lebend, was beachten, wie vorgehen?

9 Antworten

Wie myzyny03 schon geschrieben hat, kann die Frage hier kaum mit Rechtssicherheit beantwortet werden. Nur soviel: Es gibt für nahezu alle derartige Situationen vertragliche Lösungsmöglichkeiten. Dazu sind aber drei Dinge essentiell: Erstens solltest Du so etwas unbedingt mit einem Anwalt für Familienrecht besprechen, der kennt alle Fallstricke und alle aktuellen Rechtsprechungen, an die ich mich aus Studientagen nur noch dunkel erinnere. Er kann Dir auch sagen, ob Du das genannte Eigenkapital nach einer Scheidung überhaupt komplett behalten dürftest. Zweitens wird ein solcher Fachmann zahlreiche weitere Auskünfte von Dir benötigen, etwa was den geplanten Zeithorizont der Trennung oder Eure Veranlagungsform betrifft. Erst dann kann eine vertragliche Lösung angestrebt werden. Drittens wird, solange die Scheidung noch nicht da ist, Dein Ehepartner zustimmen müssen - zumindest sofern die bei Eheschluss gewählte oder durch früheren Ehevertrag festgelegte Ausgestaltung der Ehe dies nicht überflüssig macht.

Wünsche Dir alles Gute!



Es ist unbedingt erforderlich, dass Du vorab eine notarielle Scheidungsvereinbarung mit Deinem Noch-Ehemann triffst. Die lass bitte von einem Fachanwalt für Familienrecht ausarbeiten.

Dieser Vertrag muss alles berücksichtigen, wie z. B. Aufteilung des Hausrats, Aufteilung von eventuell vorhandenem Vermögen und auch Unterhaltsansprüche. Inwieweit die in einer möglichen Insolvenz nicht mehr von ihm zu zahlen sind, muss besprochen werden, ebenso wie die dann fällige Ausgleichszahlung durch das Jugendamt.

Mit dieser schlüssigen Vereinbarung verkürzt auch das anhängige Scheidungsverfahren.

Sicherlich ist es nicht einfach, eine "Wunsch-Immobilie" zu finden. Aber vielleicht findest Du einen Immobilienanbieter, dem Du die Situation erklären und auch belegen kannst und Ihr schließt einen Mietvertrag mit einem Vorkaufsrecht von zum Beispiel sechs Monaten.

In der Zeit kannst Du Deine Situation klären und umgehst den Kauf in der Zeit, in der Du noch verheiratet bist.

Über all solche Fragen haben wir bei der Finanzierung unseres Hauses mit der Beraterin von der Sparkasse gesprochen. Natürlich war das eine andere Situation, aber die wusste echt gut Bescheid. Ich würde vielleicht erstmal einen Termin bzgl. Der Finanzierung machen und dann weiter sehen. Aber ich glaube, du bekommst die 130000 die noch fehlen mit deinem Einkommen nicht finanziert. Sie rechnen genau aus, wie viel Geld ihr mit drei Personen jeden Monat zum Leben braucht... wir sind auch drei Personen, haben sogar eine geringere Summe finanziert und hatten mehr als das doppelte an Einkommen und es hat grad so hingehauen ohne, dass wir uns wer weiß wie einschränken mussten. Aber bist du denn total ortsgebunden? Den Preis, den du für die Wohnung nennst, zahlst du m.E. Zum Beispiel in Frankfurt oder Köln. Wir haben auch mal in Frankfurt gewohnt und da hätten wir uns nicht mal eine eigene Garage leisten können. Jetzt haben wir ein Haus mit einem großen Garten. Denk mal drüber nach, die Preise sind nicht überall so hoch. 

Mietwohnung-Ehepaar trennt sich?

Wir haben unsere Wohnung an ein Ehepaar vermietet. Das Paar lässt sich jetzt scheiden. Der Ehemann ist bereits ausgezogen. Der Ehemann hat uns jetzt informiert, dass seine Frau und die 3 Kinder 6, 8, 10 Jahre in der Wohnung bleiben. Wir haben den Mietvertrag damals mit dem Ehemann abgeschlossen. Jetzt meldet sich die Frau und will den Mietvertrag auf sich umändern lassen und auch die Mietüberweisung soll jetzt über die Ehefrau laufen. Die Frau ist aber nicht berufstätig. Wir wollen aber den Mietvertrag nicht auf die Ehefrau abändern, da Sie ja kein eigenes Einkommen hat.

...zur Frage

Freundin will Wohnung kündigen?

Hey Leute, also mein Problem ist: ich lebe mit meiner Freundin in einer Mietwohnung und stehen beide im Mietvertrag. Jetzt will sie nicht mehr bei mir wohnen. Was ist wenn sie kündigt kann ich dann noch in der Wohnung bleiben?

...zur Frage

Darf Sie wieder Einziehen?

Meine Freundin ist vor ungefähr einem Jahr aus der gemeinsamen Mietwohnung, die sie mit ihrem Ehemann bewohnte ausgezogen. Beide standen und stehen noch immer im Mietvertrag.Sie ist zu ihrem neuen Freund gezogen.Der Ehemann ist dort wohnen geblieben, ist aber fast nie zu Hause, da er immer bei seiner neuen Freundin übernachtet. Der Ehemann hat sich aber seinen Bruder geholt um mit in der Wohnung zu wohnen, da er sonst die Miete nicht bezahlen kann.Das Problem ist aber jetzt, meine Freundin will sich von ihrem Freund trennen, bekommt aber beim Wohnungsanbieter zu dem Sie unbedingt will, keine Wohnung, weil sie ja noch Mietvertrag der Ehelichen wohnung steht.(Sie ist noch nicht von ihrem Mann geschieden).Kann sie wieder in die Wohnung des Ehemannes zurück, bis sie aus dem Mietvertrag heraus ist? Kann sie den Bruder des Ehemannes herausschmeißen?Denn dieser steht ja nicht im Mietvertrag.Für die Miete und Nebenkosten, die für sie dann anfallen, würde sie aufkommen.

...zur Frage

BaFög für Verheiratete im Trennungsjahr, wieder bei den Eltern lebend?

Ich lebe getrennt von meinem Mann und möchte wieder zu meinen Eltern ziehen, weil mir die Wohnung zu teuer ist. Bekomme ich dann trotzdem Bafög?

...zur Frage

Krankenversicherung? Familienversicherung bis zur Scheidung?

Hallo ihr lieben.

Ich lebe getrennt lebend von meinem Ehemann. War in einem beschäftigungsverhältnis und selber krankenversichert. Heute habe ich leider die kündigung bekommen. Jetzt zu meiner Frage: kann ich mich jetzt wieder über meinen mann versichern (Familienversichern) bis die scheidung durch ist? Gruss

...zur Frage

bin ich ein untermieter?

Hey Leute, also ich wohne derzeit bei meiner Tante bin 20 jahre alt. Sie hat eine Mietwohnung, mit Ihrem Ehemann und einem Kind. Ich lebe auch dort nur zahle ich keine Miete.

Was bin ich jetzt? Untermieter? Oder wie nennt man eine Person in meinem Zustand?

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?