Erwerb Eigentum getrennt lebend, was beachten, wie vorgehen?

9 Antworten

Wie myzyny03 schon geschrieben hat, kann die Frage hier kaum mit Rechtssicherheit beantwortet werden. Nur soviel: Es gibt für nahezu alle derartige Situationen vertragliche Lösungsmöglichkeiten. Dazu sind aber drei Dinge essentiell: Erstens solltest Du so etwas unbedingt mit einem Anwalt für Familienrecht besprechen, der kennt alle Fallstricke und alle aktuellen Rechtsprechungen, an die ich mich aus Studientagen nur noch dunkel erinnere. Er kann Dir auch sagen, ob Du das genannte Eigenkapital nach einer Scheidung überhaupt komplett behalten dürftest. Zweitens wird ein solcher Fachmann zahlreiche weitere Auskünfte von Dir benötigen, etwa was den geplanten Zeithorizont der Trennung oder Eure Veranlagungsform betrifft. Erst dann kann eine vertragliche Lösung angestrebt werden. Drittens wird, solange die Scheidung noch nicht da ist, Dein Ehepartner zustimmen müssen - zumindest sofern die bei Eheschluss gewählte oder durch früheren Ehevertrag festgelegte Ausgestaltung der Ehe dies nicht überflüssig macht.

Wünsche Dir alles Gute!



Über all solche Fragen haben wir bei der Finanzierung unseres Hauses mit der Beraterin von der Sparkasse gesprochen. Natürlich war das eine andere Situation, aber die wusste echt gut Bescheid. Ich würde vielleicht erstmal einen Termin bzgl. Der Finanzierung machen und dann weiter sehen. Aber ich glaube, du bekommst die 130000 die noch fehlen mit deinem Einkommen nicht finanziert. Sie rechnen genau aus, wie viel Geld ihr mit drei Personen jeden Monat zum Leben braucht... wir sind auch drei Personen, haben sogar eine geringere Summe finanziert und hatten mehr als das doppelte an Einkommen und es hat grad so hingehauen ohne, dass wir uns wer weiß wie einschränken mussten. Aber bist du denn total ortsgebunden? Den Preis, den du für die Wohnung nennst, zahlst du m.E. Zum Beispiel in Frankfurt oder Köln. Wir haben auch mal in Frankfurt gewohnt und da hätten wir uns nicht mal eine eigene Garage leisten können. Jetzt haben wir ein Haus mit einem großen Garten. Denk mal drüber nach, die Preise sind nicht überall so hoch. 

Es ist unbedingt erforderlich, dass Du vorab eine notarielle Scheidungsvereinbarung mit Deinem Noch-Ehemann triffst. Die lass bitte von einem Fachanwalt für Familienrecht ausarbeiten.

Dieser Vertrag muss alles berücksichtigen, wie z. B. Aufteilung des Hausrats, Aufteilung von eventuell vorhandenem Vermögen und auch Unterhaltsansprüche. Inwieweit die in einer möglichen Insolvenz nicht mehr von ihm zu zahlen sind, muss besprochen werden, ebenso wie die dann fällige Ausgleichszahlung durch das Jugendamt.

Mit dieser schlüssigen Vereinbarung verkürzt auch das anhängige Scheidungsverfahren.

Sicherlich ist es nicht einfach, eine "Wunsch-Immobilie" zu finden. Aber vielleicht findest Du einen Immobilienanbieter, dem Du die Situation erklären und auch belegen kannst und Ihr schließt einen Mietvertrag mit einem Vorkaufsrecht von zum Beispiel sechs Monaten.

In der Zeit kannst Du Deine Situation klären und umgehst den Kauf in der Zeit, in der Du noch verheiratet bist.

Erste Schritt bei "getrennt leben"

Ich will von mein Ehemann getrennt leben. Wie soll ich anfangen? Wir wonnen noch zusammen in einem Wohnung (er sucht neue Wohnung) und haben 2 Kinder - 7 und 18 Jahre alt.

...zur Frage

Kauf Eigentumswohnung: 2 Darlehensnehmer (Ehepaar) - diese 2 sollen gemeinsam im Kaufvertrag als Käufer - aber nur eine(r) von den beiden soll ins Grundbuch?

.... geht das (obwohl im Kaufvertrag beide aufgeführt sind und, wenn ja, veranlasst dies der Notar?

...zur Frage

BaFög für Verheiratete im Trennungsjahr, wieder bei den Eltern lebend?

Ich lebe getrennt von meinem Mann und möchte wieder zu meinen Eltern ziehen, weil mir die Wohnung zu teuer ist. Bekomme ich dann trotzdem Bafög?

...zur Frage

Krankenversicherung? Familienversicherung bis zur Scheidung?

Hallo ihr lieben.

Ich lebe getrennt lebend von meinem Ehemann. War in einem beschäftigungsverhältnis und selber krankenversichert. Heute habe ich leider die kündigung bekommen. Jetzt zu meiner Frage: kann ich mich jetzt wieder über meinen mann versichern (Familienversichern) bis die scheidung durch ist? Gruss

...zur Frage

Rückauflassungsvormerkung löschen bzw neu eintragen lassen?

Guten Tag,

Ich versuche mich kompakt zu fassen:

Personn A und B haben ein Haus zusammen. ( Halb / Halb ) Person A und B lassen sich scheiden.

B zieht aus dem Haus aus und schenkt der Tochter den Anteil ans Haus, lässt sich aber notariell im Grundbuch eine Rückauflassungsvormerkung eintragen. Bei Verkauf des Hauses müsste Sie zustimmen bzw könnte Sie ihren Anteil zurückfordern wenn etwas ohne Ihren Willen damit passiert.

Frage 1: Person B ist gesundheitlich nicht fit und hat keine Anprüche mehr ans Haus. Kann die Rückauflassungsvormerkung mit Ihrer zustimmung gelöscht werden? Muss das beim Notar passieren? Was kostet das ca.?

Frage 2: Person A wohnt alleine im Haus und kümmert sich um alles. Die Tochter bewohnt das Eigentum nicht, steht jedoch als Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten laut Gesetz eingetragen.

Gibt es eine Möglichkeit ähnlich wie eine Rückauflassungsvormerkung, das die Tochter nicht mit allen Pflichten greifbar ist, aber bei Verkauf des Hauses einen Betrag x bekommt?

Besten Dank im Vorraus

...zur Frage

Kann man ohne Eigenkapital ein Haus kaufen? Gibt es trotzdem die Möglichkeit einen Kredit dafür aufzunehmen und ihn monatlich vom Einkommen zu tilgen.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?