Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also, ich denke, wenn der richter der meinung war, dass du dir nichts hast zu schulden kommen lassen, d.h. du nicht verurteilt wurdest, das auch nicht im führungszeugnis stehen dürfte. falls du aber verurteilt wurdest, kommt es darauf an, ob die straftat mittlerweile verjährt ist oder nicht. in jedem fall solltest du -falls etwas in deinem führungszeugnis vermerkt sein sollte- offen und ehrlich mit deinem zukünftigen arbeitgeber darüber sprechen.

Ne war ein Freispruch^^ Ich glaube sowas verjährt nach 2 Jahren und die Sache war vor mehr als 2 Jahren. Trotzdem auch danke an dir

0

Wenn du keine Strafe bekommen hast, steht auch nix drinnen, da du frei gesprochen wurdest. Ansonsten steht jede Straftat > 6 Monate (auch auf Bewährung) drinnen.

dann hast du glück gehabt und es dürfte nichts drin stehen

Wenn du nicht verurteilt wurdest, steht da nichts drin.....

Was möchtest Du wissen?