erweitertes Führungszeugnis was steht drin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im erweiterten Führungszeugnis stehen harte Straftaten drin wie sexulverbrechrn und so. Dein Diebstahl steht im normalen Führungszeugnis. Dein Diebstahl wird aber glaube ich nach 7 Jahren wieder raus gelöscht.

Was für ein Unsinn^^

0

Hallo,

bei den bisher (und zum jetzigen Zeitpunkt) gegebenen Antworten hast Du die Wahl zwischen

1 x JA

1 x NEIN und

1 x WEISS NICHT (7 Jahre?)

Haben Dir die Antworten jetzt geholfen? Falls ja, OK; falls nein, gibt es hier die Infos von den Profis vom Bundesjustizamt:

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inland/FAQ_node.html

Für Dich Punkt 11.

Reicht das nicht, einfach mal dort anrufen. Einzelauskünfte zur Person werden natürlich nicht gegeben, aber so allgemeine Fragen zu Themen was steht wo drin und ab wann nicht, beantworten die Sachbearbeiter schon.

Richtig ist: Verfahrenseinstellungen werden in kein Führungszeugnis eingetragen. Nicht bei Jugendlichen und nicht bei Erwachsenen. Nicht ins normale und nicht ins Erweiterte. Im Jugendstrafrecht kommt sowieso nur was ins Führungszeugnis, wenn es ein Urteil war UND es entweder eine Sexualstraftat war oder der Jugendliche einen Jugendknast von innen gesehen hat.

Das erweiterte Führungszeugnis unterscheidet sich von dem "normalen" nur insofern, als dass da auch Berufs- und Fahrverbote, Versagungen waffenrechtlicher Erlaubnisse etc. drin stehen.

Vielen Dank hast mich gerade sehr beruhigt! :)

0

Das war Jugendstrafrecht und bei 14 Arbeitsstunden wird die Angelegenheit nicht im Führungszeugnis stehen!

Äh 16. Sry Handyvertipper.

0

Ja, müsste eigentlich drinstehen.

Was möchtest Du wissen?