Erweiterte Partitionen/ Linux Swap

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast wahrscheinlich den Computer mit vorinstalliertem Windows gekauft. Diese werden ohne Installations DVDs ausgeliefert, sondern mit einer Recovery Partition (die normalerweise versteckt ist).

Durch eine Kombination von Tasten beim Booten, Kann der REcovery (also Wiederherstellung) Modus gestartet werden.

Damit kannst du den Computer, sozusagen auf die WErkseinstellungen wiederherstellen. Also würde ich daher nicht löschen...

Hallo

Nun habe ich (wie angehängt) herausgefunden, dass ich eine erweiterte Partition habe, wie kann ich in dieser eine weitere Partition erstellen?

  • Eine "erweiterte Partition" ist nur eine Hülle für logische Partitionen (bei Windows logische Laufwerke genannt)
  • Solch eine "erweiterte Partition" ist eine primäre Partition

man kann ja nur 4 primäre haben?

  • Das triff aber nicht mehr auf GPT Partitionierung zu.
    • Welche Partitionierung liegt bei Dir vor?
    • Hast Du einen PC mit UEFI, SecureBoot und Windows 8 gekauft?

Liegt es daran, dass sda5 sich in einer erweiterten Partition befindet, dass ich sda5 nicht verkleinern kann?

Ja die sdX5 ist eine logische Partition innerhalb einer erweiterten Partition:

lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0  55,9G  0 disk 
├─sda1   8:1    0  29,4G  0 part /windows
├─sda2   8:2    0     1K  0 part 
├─sda5   8:5    0  13,3G  0 part /
└─sda6   8:6    0  13,3G  0 part /home

Aber verkleinern lassen sollte sich diese dennoch.

Wie kann es sein, dass Windows sda5 als D:// lesen kann, wenn sda3 als ext - Dateiformat geschrieben ist?

Weil Bei Windows 8 im GPT-Modus schon drei Partitionen vor Laufwerk C:\ liegen. Um aber sicher zu sein wäre es hilfreich wenn Du einen Screenshot des Diskmanagement, oder besser noch eine Ausgabe von:

fdisk -l     # als root

von einer Live-CD aus.

extended (sda3) auch mit einem anderen Dateiformat beschreiben

Die erweiterte hat gar kein Dateisystem und kann auch nicht eingehängt werden.

Wie groß müsste die Swap sein? Ich habe 4,2 GB RAM. Ist eine Swap überhaupt nötig? Wie richte ich diese ein? Bei der Installation?

  • Mindestens so viel wie RAM vorhanden ist
  • Die Installationsroutine macht das für Dich.

Linuxhase

Die sda5 ist eine Recovery Partition. Wenn du jemeils wieder auf Windows willst, würde ich diese nicht löschen.

Was ist eine Recovery-Partition?

0
@Forgrimm01

@Forgrimm01

Was ist eine Recovery-Partition?

Diese Partition beinhaltet alle Daten die zur Wiederherstellung des Werks/Auslieferungs-Zustand benötigt werden.

Bei meinem Netbook gab es auch solche Partitionen, von diesem habe ich mittels dd Abbilder erstellt um das Gerät damit, bei Bedarf, wieder herstellen zu können.

dd if=/dev/sda5 of=/home/forgrimm01/sda5.img

Linuxhase

1
@Linuxhase

Bei mir sah es so aus als ich das Netbook gekauft habe:

Gerätebezeichnung:      /dev/sda1
Dateisystem:            NTFS
Bezeichnung:            PQSERVICE
Größe:                  13.01GB
Dateien:                Das Recovery Image
Flags:                  bootable

Gerätebezeichnung:      /dev/sda2
Dateisystem:            NTFS
Bezeichnung:            SYSTEM RESERVED
Größe:                  101.97MB
Dateien:                Sicherungsdateien von Windows 7
Flags:                  keine

Gerätebezeichnung:      /dev/sda3
Dateisystem:            NTFS
Bezeichnung:            ACER
Größe:                  219.78GB
Dateien:                Windows 7 Starter Edition
Flags:                  keine

Also habe ich mit dd von allen drei Partitionen eine IMG-Datei erstellt und kann so alles jederzeit wieder herstellen.

Die Recovery Funktion überschreibt nur das Laufwerk C:\, auch wenn dieses, so wie in meinem Fall, verkleinert wurde. Somit lässt sich auch nach dem hinzufügen/verändern von Partitionen und nach der Installation von GNU/Linux, das Windows System auf Werkseinstellung zurücksetzen.


Achtung:

Davor sollte man natürlich den MBR gesichert haben, weil man diesen ja wieder benötigt um GNU/Linux zu booten.


Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?