Erweitern Hörbücher den Wortschatz?

3 Antworten

Also ich pflichte Anja bei. Doch kommt es darauf an, wie aufnahmefähig du bist und welche Defizite du ausgleichen willst. Hast du geringen Wortschatz und hattest keine Chance, in der Schule diesen zu erweitern, so dauert dies länger; da ist Dialog, Gespräch besser geeignet.

Die andere Antwort ist nicht so prickelnd.

Wir wissen nicht, ob du ein Augenmensch (Lesen) oder Ohrenmensch (Hören) bist.

Und Grammatik ist Grammatik, kein Wortschatz.

Also - wo liegt dein Hauptproblem?

Geh in eine Gesprächskreis einer VHS. Da kannst du auch noch nachfragen.

Ich schätze, sie fördern den Wortschatz genauso wie wenn du ein Buch liest. Während dem Sport höre ich Hörbuch. Da ist es manchmal so, dass ich mir wünsche, ich könnte mal zurückblättern, weil mir eine Szene nicht mehr so geläufig ist. Aber was ich festgestellt habe ist, dass man besser "hört". Da man sich nur auf das Gehörte konzentriert, ist das viel intensiver. Die Phantasie regt es auch an, es läuft ja das Kopfkino mit.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

das hast du festgestellt. Jeder reagiert anders. Lies meine Antwort.

0

Beim Lesen prägt man sich die richtige Schreibweise eher ein als beim reinen Hören.

Das nur nebenbei.

LG.

Lesen hat auf Grammatik mehr Einfluss?

0
@UcLes54

Wenn du ein Buch liest, dann kannst die Wörter geschrieben sehen, und nach der Schreibweise lasst dich die Aussprache ausfinden. Einige Bücher haben Verzeichnisse für Fremdwörter.

Wenn du ein Hörbuch liest, dann wirst du nicht so gut achten, da er dazwischen etwas anderes machst. Und du sollst die Rechtschreibung ausfinden, oder im Wörterbuch nachschlagen.

Was ist einfacher: die Aussprache oder die Rechtschreibung ausfinden?

1

Was möchtest Du wissen?