Erwachsener Hund beißt ständig Familienmitglieder?

6 Antworten

Sorry, aber wenn euch ein Hundetrainer zu "teuer" ist, solltet ihr den Hund abgeben. Gerade traumatisierte/misshandelte Hunde gehören nicht in Anfängerhände und brauchen unbedingt klare Regeln und müssen konsequent (aber ohne Gewalt!) erzogen werden. Und so teuer ist ein Trainer (oder eine gute Hundeschule) auch wieder nicht. 

Spontan fallen mir 5 Gründe ein, warum der Hund zubeißen könnte.

1. Als Übersprungshandlung: Dann müsst ihr ihn beruhigen, bevor er sich hochschaukelt 

2. Aus Unsicherheit: Ihr gebt dem Hund keine Sicherheit, also muss er das Kommando übernehmen, weil ihr, aus seiner Sicht, nicht dazu in der Lage seid 

3. Ihr ignoriert seine Warnzeichen oder habt sie ihm abgewöhnt: Bei letzterem hättet ihr großen Mist gebaut  (z.B. fürs Knurren bestraft ohne euch um die Ursache zu kümmern). Sonst müsst ihr ganz schnell die Beschwichtigungssignale (und die Körpersprache allgemein) lernen und entsprechend reagieren. Wenn der Hund das Gefühl hat, sich vor euch verteidigen zu müssen, stimmt definitiv etwas nicht. 

4. Der Hund ist immer noch traumatisiert: Dann gehört dieser Hund zwingend in fachkundige Hände 

5. Der Hund ist schlicht nicht erzogen: Der Hund hat gelernt, dass er durch sein Verhalten eure Aufmerksamkeit bekommt und/oder ihr habt ihn unabsichtlich in seinem Verhalten bestärkt

Da er vor allem beim Spielen so reagiert, würde ich Schmerzen ausschließen. Allerdings bin ich nur ein Laie und habe den Hund nie gesehen. 

Auf jeden Fall muss sich ein Fachmann die Situation live ansehen! Denn so lange man die Ursache für ein bestimmtes Verhalten nicht kennt, kann man sie nicht bekämpfen. Gerade bei einem unsicherem Hund kann durch Experimente alles noch schlimmer werden! 

So ein Fehlverhalten bekommt man auch nicht in 1, 2 Wochen wieder weg. Vorallem nicht, wenn ihr ein Jahr lang schwere Fehler gemacht habt. 

das ist oft das große Dilemma, es werden Hunde aufgenommen, die überhaupt nicht in Laienhände gehören. Ängstliche Hunde gehören zu Menschen, die wissen, wie man mit diesen Tieren umgeht, mit ihnen arbeitet, wie man die Bedürfnisse dieser Hunde erfüllt. Es ist wichtig zu wissen, wie man auf diese Tiere souverän, geduldig und entspannt reagiert um Vertrauen und eine stabile Bindung aufzubauen.

Dein Hund führt sich sicherlich nicht als König auf, ihr habe anscheinend niemals sein Verhalten und seine Körper und Lautsprache richtig deuten können. So wurde falsch auf ihn reagiert und nun kann er sich nur mit seinen Zähnen wehren. Dieser Hund hat gr0ßen Stress.

Hier hilft nur ein kompetenter Trainer, der sich den Hund, euren Umgang mit ihm ansieht um dann geziehlt mit euch zu arbeiten.. Zum Beispiel  Trainer von IBH. Wenn ihr mit eurer Unkenntnis weiter an dem Hund herumerzieht, wird es zu schwereren Zwischenfällen kommen und das Tier ist wieder der Leitragende und wird ins Tierheim entsorgt.

Ihr habt die Verantwortung für diesen Hund übernommen und seid nun in der Pflicht, mit fachmännischer Hilfe dieses Problem in den Griff zu bekommen. auf die schnelle kann man Garnichts machen, seht zu das ihr sinnvolle Spiele macht, wo er sich nicht so aufheizen muss. 

Hi! Ich denke Eure Prioritäten sind falsch gesetzt (ein Hundetrainer ist zu teuer). Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber sollte es mal zu einem Beissvorfall kommen, dann können Folgekosten auch schnell höher werden als ein paar Trainingsstunden. Und der arme Hund wird das ausbaden müssen - im besten Fall mit Maulkorb, Leinenzwang oder vielleicht sogar mit Wegsperren.

Tut ihm, allen Menschen um Euch rum aber auch Euch selbst den Gefallen und versucht das anständig zu bearbeiten - und schliesst eine Hundehalterhaftpflicht ab, die werdet ihr unter Umständen bald brauchen. Eigentlich ist das schon fast verantwortungslos ... hoffe für alle, dass nichts passiert. Gruss Don

Alternative zu Hausarrest Hintern versohlen?

Hi , ich habe heute schon wieder Hausarrest bekommen, weil ich wieder total frech und unverschämt war. Eine Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie wegen soetwas schon mal den Hintern versohlt bekommen hat. Ihre Eltern haben ihr die Wahl gelassen zwischen Hausarrest und Hintern versohlen. Ehrlich gesagt wäre mir Hintern versohlen lieber, da ich dann nicht 2 Wochen zu Hause rumsitzen muss.Soll ich mir von meiner Mutter/ meinem Vater lieber den Hintern versohlen lassen und wenn ja wie soll ich dieses Thema ansprechen??? Keine blöden Antworten bitte, die könnt ihr euch nämlich sparen.

...zur Frage

Mein Hund beisst! Hilfeeeeeeeeeeeee

Hey ich habe vor 2 jahren einem hund aus dem tierheim gehohlt ein (malteser) er beisst mich sehr nicht aus futterneid oder so wie soll ich ihn das abgewöhnen er knurrt fast immer !!! ich will ihn das abgewöhnen ohne eine hundeschule !!!

...zur Frage

Was soll ich tun mein Hund beisst und knurrt mich an.

Mein Hund beisst und knurrt mich immer wieder an wenn ich ihn in den popo leicht kneife . Ich kneife ihn ja immer nur dan wenn er nicht brav ist p.s. er ist 4 monate alt.

...zur Frage

mein hund beißt in die leine was soll ich tun?

hallo mein hund (border collie- 16 wochen alt) der beißt in die leine aber immer dann( so kommt es mir vor) wenn ihm was stört. vorhin wir waren draußen dann knurrt er mich an und beißt in die leine. was soll ich bloß machen???

...zur Frage

Mein Hund beißt meinen Freund wenn er mich berühren will!

ich habe einen 1 jahr alten chihuahua männchen ... seit kurzem lebe ich mehr oder weniger bei meinem freund,von daher ist der Hund auch immer hier bei uns ... Wenn wir Abends ins bett gehen oder irgendwie im wohnzimmer zusammen sitzen und tv gucken wollen sitzt der Hund meist in unserer Nähe und hält die Augen nur bei uns...& sobald mein Freund mich anfassen will Knurrt der Hund sehr stark,steht auf und beißt ihm sehr stark in die arme hände oder Finger... eifersucht ? oder wie soll ich das verstehen.. Aber ich und mein freund sind kanpp 3 Jahre zusammen und der Hund kennt meinen Freund schon von Tag eins an & sowas war vorher nie,war immer Lieb zu ihm ,hat gehorcht und so .. deswegen kann ichs nicht so richtig verstehen... vielleicht habt ihr eine Ahnung was da los sein könnte.

denn eigentlich ist der Hund echt sher brav,immer und überall ...

...zur Frage

Hund beißt mir in die Schuhe und knurrt! Was tun?

Hallo Community,

wenn ich mit unserem Hund Gassi gehe und er trifft auf andere Hunde, bellt er diese oft an. Wenn er sie in der Ferne kommen sieht, legt er sich immer auf den Boden in "Lauerhaltung". Ablenken lässt er sich absolut nicht, da er komplett auf den anderen Hund fixiert ist. Wenn ich nun versuche ihn schrittweise in die andere Richtung wegzuziehen, dann fängt er an aggressiv zu werden, beißt mir in die Füße und knurrt mich an. Was kann ich da nur tun? Tipps von Hundekennern? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?