erwachsenen windel @ pampers?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pampers ist kein Hersteller sondern ein Produkt.Proctor&Gamble ist der Hersteller.

Viele Grüsse

Kurz gesagt: Weil es zu viel Konkurenz gibt. Der großteil der Windelträger braucht sie auch und lässt sie sich voll oder zumindest teilweise von der Krankenkasse zahlen. Die KK ist an eher billigen Produkten interessiert. Davon gibt es haufenweise, da wäre Pampers mit ihren Produkten nur ein weiteres Produkt, von dem es schon 100 weitere gibt.

Was ich aber noch nicht verstanden habe ist, dass sie keine Produkte anbieten die zwischen größe 6 und S sind. Da haben diverse andere Hersteller nur unverschämt teure Hochziehhöschen. Im Bereich XS gibt es eher wenige Produkte von anderen Herstellern, da könnte sie also ansetzen. Aber es würde sich wohl für sie nicht lohnen.

Der großteil der Windelträger braucht sie auch und lässt sie sich voll oder zumindest teilweise von der Krankenkasse zahlen

der haken daran ist bloss der dass die kassen die guten windeln NICHT bezahlen sondern nur das dünne zeug das man 5x am tag wechseln muss. hmm ... wer trägt dann die guten? sicher nicht die die sie brauchen ... ;-)

0
@kleinkirmit

die guten tragen die leute, die es sich leisten können sich das produkt nur zu einem kleinen teil von der KK zahlen zu lassen.

0

Der Hersteller von Pampers, die Firma Procter & Gamble hat früher Erwachsenenwindeln hergestellt. Die Marke Attends.

Man hat das unter einer anderen Marke gemacht, weil Inkontinenzprodukte aus psychologischen Gründen eben nicht in die Nähe von Babywindeln gerückt werden sollen. Das die Verbraucher das häufig selbst tun ist eine andere Sache.

Procter hat die Marke Attends 1999 jedoch an Paper Pack verkauft, weil sich mit Erwachsenenwindeln nicht die Mengen machen ließen die Procter von seinen Produkten gewohnt ist. 

Heute sieht der Markt jedoch schon ganz anders aus. Ein Deutscher Hersteller die Firma Hartmann, ist vor einigen Jahren sogar den umgekehrten Weg gegangen und hat seine Babywindeln (Fixies) eingestellt um nur noch Erwachsenenwindeln (Molicare) herzustellen, deren Absatz in einigen Ländern bereits über dem von Babywindeln liegt.

Procter hat sich aber mit seiner Marke Always inzwischen auf den Markt der Inkontinenzprodukte zurück begeben. Die Marke deckt allerdings mit ihren Produkten bisher nur die Produkte ab, die über die üblichen Vertriebskanäle der Procter Produkte, Drogeriemärkte und Lebensmittelhandel, vertrieben werden, also von Vorlagen für leichte Inkontinenz bis hin zu Pants.

Ein Deutscher Hersteller die Firma Hartmann, ist vor einigen Jahren sogar den umgekehrten Weg gegangen und hat seine Babywindeln (Fixies) eingestellt um nur noch Erwachsenenwindeln (Molicare) herzustellen, deren Absatz in einigen Ländern bereits über dem von Babywindeln liegt.

klar - molicare superplus ist ja auch der mercedes unter den windeln und auch einer meiner favoriten. windeln zu tragen ist bloss leider noch immer ein tabuthema aber nach den verkaufszahlen sollten allmählich eher babywindeln ein tabuthema werden ... :-))

0
@kleinkirmit

Dein Mercedes hat inzwischen einiges an Konkurrenz bekommen. Vor allem auch Optisch bessere. Zugegebenermaßen ist ein Teil der Konkurrenz Preislich im Ferrari Bereich. Doch die Crinklz, sind Preislich im Bereich der Molicare, aber Optisch etwas Kindlicher, vor allem mit Folie. Cushies zum Beispiel haben sogar nur 2 Verschlüsse, doch sind sie mit 3,50€ je stück extrem Teuer.

0

Was möchtest Du wissen?