Erwachsene Tochter meines Partners ist mir ein Greuel?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du schenkst ihren Kindern nichts mehr, obwohl Du es gerne tust?

Tu, was Du willst! Mache nichts, um irgendwelche Lehren zu erteilen, Leute zu verletzen, sondern tu, was Du von Herzen wirklich willst!

Wenn Du sie nicht besuchen magst, dann besuche sie nicht. Steh dazu und erkläre deinem Partner, warum. Mach in der Zeit etwas Anderes und versuche nicht, deinen Partner vom Besuch seiner Tochter abzuhalten.

Wenn die Tochter zu Besuch kommt, dann tu das, was DU wirklich möchtest. Falls Du gerne eine gute Gastgeberin bist und deinem Partner eine Freude machen willst, dann mach genau das. 

Falls Du lieber dein Heim räumen möchtest, nicht da sein willst, wenn sie kommt, dann tu das, wenn Du mit den Konsequenzen klar kommst. Ganz sicher gäbe das Diskussionsstoff mit deinem Partner, vielleicht auch Streit und Du bist dann natürlich keine gute Gastgeberin.

Es gibt auch den Weg, Toleranz zu zeigen, für ihre Art oder mit ihr darüber zu reden, was Dir mißfällt, so, dass man einen Kompromiss finden kann.

Tu, was Du wirklich willst, mit allen Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 15:45

Also ich muss da jetzt mal was gerade rücken: Sie kann leben wie sie will. Das sie den Staat bescheißen finde ich nicht gut. Das sie offensichtlich glaubt, wenn sie sich Kinder anschafft bindet sie den Mann an sich, ihre Sache.  Das sie sich das erste Kind angeschafft hat, damit sie ihren ungeliebten Job los wird, auch ihre Sache. Sie muss für sie sorgen. Wenn die Kinder bei uns sind, wie schon ein paar Mal der Ältere schenke ich ihm gerne etwas, aber ich werde nicht mehr für die Kinder nähen oder häkeln und stricken, wenn noch nicht einmal eine Reaktion zurückkommt. Kein Danke keine SMS  und auch keine Geschenke mehr schicken, wenn noch nicht mal eine Reaktion kommt. Wer das nicht versteht, der soll es bleiben lassen. Ich ignoriere sie in Zukunft und wenn sie kommt überlasse ich das meinem Partner. Punkt.

0

Einfach alles was sie macht ignorieren. Sehr guter Anhaltspunkt das Du ihr keine Pakete mehr sendest. Es gibt Leute die nur immer nehmen und nie gelernt haben sich zu bedanken. ( Erziehungsfehler). Also in Zukunft alles so belassen, irgendwann wird die Stieftochter dahinter kommen und wenn nicht wird sie es irgend wann lernen. Aber das sollte ab sofort nicht mehr Dein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 17:34

Ja, es ist ja gar nicht meine Tochter und wenn mein Partner das Ok findet, finde ich das auch wurschtig... er meint auch es sei übertrieben, wenn ich wissen wollte, ob eine Karte angekommen ist. Er selbst schreibt keine Karten oder schickt Pakete, nur Geld, und Whats up, was ich auch ganz traurig finde. So ist die ganze Familie. Ich kenne das anders.

0

Hallo Feenvogel...,
sorry, ich habe keinen sachlichen Lösungsvorschlag für dich, denn die Situation dürfte wohl eine sehr schlimme Prüfung sein für dich! Wohl aber einen psychischen hätte ich...

Du hattest beschrieben, dass sich die Tochter deines Partners anders verhält als du es für gut oder angemessen hältst. Das ist wahrlich sehr hart, dass andere anders sind und urteilen als man selbst. Und eigentlich eine immerdauernde Übung des Lebens. Die alten Griechen empfahlen dafür etwas, was schon die uralten asiatischen Kulturen lehrten und später die Lateiner: "tolerare" (ertragen, erleiden) nannten. Das Übel auszuhalten, ohne daran zu zerbrechen.

Henning Vierck ('Comenius-Garten') beschrieb das so wunderbar:
"Für Comenius ist Toleranz, ein paar Schritte zurückgehen,
Platz zu machen, damit ich den andere verstehe. Das heißt ich
muss MICH zurücknehmen. mich in meiner Moralität, in mei-
ner Rechtsposition zurücknehmen, um den anderen zu ver-
stehen. Dann finde ich Lösungen."


Marcus Aurelius hatte einen prächtigen Satz dazu geprägt:
"Es hat keinen Sinn, über die schlechte Welt zu schimpfen - es kümmert sie nicht!" Verstehst du? :- )

Und meine Meinung dazu...
Kein noch so mieses Verhalten anderer könnte mich dazu verleiten, auf ein solches Anti-Verhalten einzusteigen und vielleicht die Kinder etwas 'bezahlen' zu lassen. Ich verhalte mich so, wie ICH es für angemessen und richtig halte.
Alles Gute dir, Feenvogel! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 17:29

Ich will die kinder gar nicht bestrafen, aber ich sollte doch wenigstens mal wissen, ob das Paket schon angekommen ist. Noch nicht mal das weiß ich.

1
Kommentar von Naiver
17.07.2017, 17:32

Natürlich, Feenvogel...,
an Bestrafungen ist sicher nicht gedacht - meine Zeilen können leider keine Lösung für dich sein, vielleicht aber Anregung und... seelische Unterstützung? :- )

1

Hallo,

Frage ? Hast du selbst Kinder ? Wenn ja , nächste Frage :  Hast du denen deine Werte vermitteln können ? Das klappt bei eigenen Kindern leider auch nicht immer !

Wie war eure Ausgangssituation , als du deinen Mann kennenlerntest ?

Wie war die erste Begegnung , zwischen dir und deiner " Stieftochter " ?

Versteh mich nicht flasch , aber das sind Punkte die für den Beginn einer Partnerschaft wichtig sind ! Wusstest du , daß er eine Tochter hat ?

Für " Kinder " ist es immer schwer , wenn ein neuer Partner im Leben ihrer Eltern auftaucht !

Schließlich hatte sie ihren Vater vorher alleine für sich .

Er steht zu seiner Tochter ! Er akzeptiert sie , wie sie ist und auch ihren Lebensstil!

Wie alt war sie ,als sich die Eltern trennten ? Manche Kinder verwinden solche Trennungen nie ! Geben einem von Beiden die Schuld am scheitern der Ehe und übertragen die Schuldgefühle eventuell auf den neuen Partner !

Sie akzeptiert dich nicht in deiner " Mutterrolle " ! Sie hat eine Mutter , deshalb reagiert sie so allergisch auf dich !

Sie will sich nichts sagen lassen und weiß alles besser ? Das ist ihr Bier ! Lass sie Fehler machen und lass sie mal ins "offene Messer rennen"!

Läster niemals bei ihrem Vater über sie und ihre Verhaltens oder Lebenssituationen! Das schiebt eventuell einen Keil zwischen euch , als Paar !

Vielleicht will sie genau das erreichen ?

Ist sie alleinerziehend ? Dann solltet ihr versuchen , sie zu entlasten!

Die Kinder können nichts dazu , daß Ihr nicht miteinander könnt ! Sie zu " bestrafen" ist die denkbar schlechteste Lösung !

Versuch doch mal das 0ffene Gespräch mit deiner "Stieftochter " zu suchen ! Oder schreib ihr einen Brief !Sei ehrlich und beschönige nichts ! Bombadier sie aber nicht mit Vorwürfen !

Frag sie , warum sie sich dir gegenüber so verhält ! So das alles nicht klappen , solltet Ihr einen Familienmediatoren hinzu ziehen!

GLG , viel Erfolg und einen guten Start in die neue Woche , wünscht dir , clipmaus:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 07:39

Ich habe selber Kinder und meine Kinder bedanken sich. Sie ist nicht alleinerziehend, das heißt angeblich leben sie getrennt, aber das ist glaube ich nur, damit sie Geld vom Amt bekommt. Aber das weiß ich nicht so genau. Er lebt wohl in einer Gartenlaube offiziell. Ich bestrafe die Kinder nicht, ich sagte ja, wenn die Kinder hier sind oder der ältere von den beiden Kindern, habe ich kein Problem. Aber es Aufgabe der Mutter mal eine Reaktion zu zeigen. Briefe schreiben wollte ich einfach nicht mehr, da damit immer nur das Gegenteil erzeugt wurde. Ihr habe ich noch keinen Brief geschrieben, aber versucht anderen zu sagen wie ich fühlte. Meist war es umsonst. Ich habe zu meinem Partner jetzt gesagt, dass ich mich um nichts kümmern werde wenn sie kommt und er das alles organisieren muss.

0

Du wirst dich mit dem Verhalten deiner "Stieftochter" abfinden müssen. Dir bleibt nichts anderes übrig. Sie wird sich nicht ändern.

Du mußt aber lernen, dass jeder seinen eigenen Lebensstil führen kann und dass dich das nichts angeht. Dein Lebensstil ist für dich gut und richtig und ihr Lebensstil ist für sie gut und richtig. Diesbezüglich solltest du toleranter sein und darüber hinwegsehen. Du hast kein Recht, deine Maßstäbe auf andere Menschen zu übertragen. Halte dich ganz einfach zurück!

Wie viele Kinder sie von wie vielen Männern hat, geht dich ebenfalls nichts an.

Kann es sein, dass zwischen euch eine schlechte Stimmung entstanden ist, weil DU zu viel herumgemeckert hast, sie ständig kritisierst und dich in alles hineingesteckt hast, was dich gar nichts angeht??? Warum gehst du nicht mit mehr Toleranz an die Sache heran? Das würde euch allen helfen.

Du hast eine Beziehung mit dem Vater, nicht mit der Tochter. Versuche nicht, sie auseinanderzubringen. Das wird nicht funktionieren. Damit zerstörst du höchstens deine eigene Beziehung.

Also: Sei mal etwas lockerer! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 07:18

Natürlich kann sie machen was sie will, aber wenn "Land unter" ist dann kommt sie und dann muss ihr Vater wieder mal ran... sprich Geld oder die Dinge gerade biegen. Das ist aber seine Sache, das stimmt. Ansonsten meldet sie sich auch nicht. Jetzt kommt sie nächstes Wochenende und ich muss sie ertragen und es ist mein Haus und nicht das meines Partners und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

0

Aber du steckst doch selbst voll auf Vorurteile.

"Ihr Lebensstil ist nicht meiner". Und nun? Schon mal was von Toleranz gehört? Vielleicht strahlst du schon so grundlegend eine extreme Ablehnung aus, dass du vielleicht die Ursache dafür bist dass ihr euch nicht versteht.

Könnte ich mir bei deiner Ausdrucksweise gut vorstellen.

Und angeblich schenkst du den Kindern gerne etwas. Und jetzt machst du es davon abhängig ob die Mami sich bedankt oder nicht?

Wenn du doch den Kindern gerne etwas schenkst, wieso lässt du die Kinder dann leiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 17:42

Von mir aus kann sie sich noch 5 Kinder von verschiedenen Männern anschaffen. Das ist nicht mein Problem. Es ist nicht meine Tochter und wenn es meine wäre, könnte ich auch nichts dagegen sagen. Sie muss sie haben. Aber ihre Kinder sind noch klein 1 Jahr, zwei Jahre und sieben Jahre und die werden sich nicht alleine bedanken. Das müssen die Eltern tun. Man freut sich wenn etwas findet oder näht oder strickt und dann hört man gar nichts, noch nicht mal ob es überhaupt angekommen ist. Findest du das in Ordnung.

0
Kommentar von GoodFella2306
17.07.2017, 17:44

wie gesagt, die Kinder können nichts dafür wenn die Eltern keine Manieren haben. Aber deswegen Schränke ich doch nicht die Geschenke für die Kinder ein, denn damit bestrafe ich denjenigen der am wenigsten dafür kann. Und wenn ich etwas schenke, dann nicht weil ich ein Danke erwarte, sondern weil ich einer Person eine Freude machen will. Und die Freude ist mir dann Dank genug. Schenken sollte selbstlos sein, und nicht mit der Erwartungshaltung verbunden dass derjenige sich bei mir bedanken muss.

0
Kommentar von GoodFella2306
17.07.2017, 17:45

letztendlich versuchst du, durch Abstrafung der Kinder die Mutter bzw die Eltern zu einem dir genehmen Verhalten zu erziehen. Das ist zum einen passiv-aggressiv, zum anderen zwischenmenschlich einfach nur meiner Meinung nach unterste Schublade.

0

Du hast keine Hemmungen, die Kinder für das "Fehlverhalten"  der Mutter zu bestrafen. Was können die denn dafür?  

Wahrscheinlich findet sie dich einfach kleinlich und pingelig und hat ebenfalls ihre Probleme mit Dir. Könnte ich verstehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feenvogel
17.07.2017, 07:24

Die Kinder sind viel zu klein um eine Reaktion zu zeigen, es ist Aufgabe der Mutter und zeugt von schlechtem Benehmen, wenn man das nicht tut...

0

Wo ist die Frage und wo das Problem? Menschen sind unterschiedlich, so ist das eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?