Erw. Inhaltsangabe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die erweiterte Inhaltsangabe eignet sich bei der Wiedergabe des Inhalts argumentierender Texte. Dabei ist es gut, Begriffe wie These, Argument und Schlussfolgerung zu verwenden. Eigene Stellungnahmen und weiterführende Gedanken gehören nicht hinein, ansatzweise höchstens in den Schluss.

Wenn man so vorgeht, ergibt es sich, dass die Inhaltsangabe dann klar gegliedert ist. Wenn der Text es hergibt, kann man feststellen, dass der Verfasser das eine oder andere Argument besonders betont.

Zur Länge kann man  wenig sagen, das kommt auf den Text an.  Allgemein gilt: Es muss so viel gesagt werden, dass der Leser über den Inhalt informiert ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?