Erstwohnsitz frei wählbar + Arbeitsweg steuerlich absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der anrechenbare Arbeitsweg sollte nicht zu Absetzungen führen, die dasArbeitseinkommen überschreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein erstwohnsitz ist der neben deiner Arbeit,denn da bist du 5 Tage die Woche. Der Rest ist dein Problem und das zahlt auch niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,ich möchte meinen Erstwohnsitz 450km von meiner Arbeit weg verlegen. Soweit kein Problem.

das wird kein FA so ohne weiteres akzeptieren.. "erstwohnsitz" heisst "lebensmittelpunkt"..

dass du jd. morgen 450 zur arbeit fährst, ist also schonmal unsinnig.

also musst du anderswie belegen, dass 450 weit weg dein lebensmittelpunkt ist.. in der regel ist der übrigens dort, wo die arbeitsstätte ist................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chris266 11.07.2017, 14:54

Ich habe auch nicht vor jeden Tag 450km zu fahren, nur am Wochenende.
Lebensmittelpunkt kann sein Verein, Familie.
Einem Verein kann man beitreten, aber ich denke dies alleine wird wohl nicht ausreichen?
Familie habe ich dort keine. Lediglich Freunde. Aber muss ich diese dann in einem Formular eintragen? Beweisen?

0
FragenShop 11.07.2017, 14:59
@Chris266

klar musst du das belegen.. wie, musste selbst rausfinden    :-0

übrigens musste dann auch deinen  PA ändern und deine kfz-zulassung.. das geht nämlich nur am erstwohnsitz.. und ggf. fällt auch ne zweitwohnsteuer an.............. deine bussgeldbescheide kommen dann auch am erstwohnsitz an.. also nachsendeauftrag stellen.... und die GEZ klopft an die türe.................

0
Sternenfleit 11.07.2017, 14:56

Du musst nichts "beweisen".


Du kannst den Zweitwohnsitz von der Steuer absetzen, ebenso die Fahrt am WE. Das ist gängige Praxis.

0

Was möchtest Du wissen?