Ersthund weiblich , zweithund weiblich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich halte seit mehr als 20 jahren ausschließlich hündinnen zusammen. momentan 3 mädels. sie sind alle unkastriert gewesen. wir hatten nie probleme, da wir die rangordnung der tiere akzeptiert haben, es aber immer klar war, dass wir das letzte wort haben. es gab, aus futterneid, kleine rangeleien. es gab aber nie eine verletzung. wir füttern daher seit jahren komplett getrennt und es gibt zu keiner zeit probs. man muss seine hunde gut kennen. man muss wissen, welcher hund in welcher situation welchen rang hat. und man muss in jeder situation ein souveräner hundeführer sein. wenn geknurrt wird, je nach siuation, sofort von mir regelnd eingegriffen. entschuldige die kleinschrift, ich habe momentan nur die linke hand zum schreiben...

Hündinnen bekämpfen sich bis zum Tod, wenn sie einmal die jeweils andere als Rivalin abgespeichert haben. Ich kenne sogar eine Hundezüchterin, (meint, sie hat Ahnung, weil sie seit zwanzig Jahren züchtet/aber anderes Thema) die ihre Hunde in zwei Gruppen aufgeteilt hat und getrennt in der Wohnung halten muss. Ist eine Gruppe im Garten, ist die andere Gruppe drin usw. Echt Stress für die armen Tiere. Dann drücke ich mal die Daumen, daß es gut läuft bei euch. Denn anderenfalls wirst Du Dich von einem der beiden Hündinnen trennen müssen.

Was möchtest Du wissen?