Erstes Tattoo. Wie läuft es ab?

4 Antworten

ich kenne es so: gespräch mit motiv- und preisvereinbarung und dann termin zum stechen. es sei denn es ist was ganz kleines das sofort gestochen werden kann weil es nicht viel zeit in anspruch nimmt.

Im besten Falle hast Du einen guten Tötowierer, der Dich sehr gut berät, mit Dir genau Deine Wünsche bespricht und alles in Ruhe genau erklärt..das war bei mir so.

Dann sagt er Dir was es kosten wird, je nachdem wie groß es werden soll und dann nacht ihr die Termine aus. Und er sollte Dir dann auch genau erklären, womit und wie lange Du Dein Tattoo dann eincremen und pflegen mußt.

Termin zum Vorgespräch, meistens macht man dann eine Anzahlung, etwa 50 Euro.

Da wird das Motiv besprochen und beim nächsten Termin wird gestochen. Die 50 Euro werden dir dann vom Endpreis abgezogen.

Bei mir waren es 20 Euro Anzahlung bei den ersten 3 Tattoos und dann eben 50 Euro.

Wenn der Tattoowierer sofort das Tattoo machen wollen würde wenn es dein 1. ist dann solltest Du direkt wieder gehen.

Lass mich aus eigener Erfahrung sagen...

Überlege Dir alles ruhig 2 oder 3 mal oder gar noch mehr. Dir sollte im Klaren sein das es nicht nur ein Ring ist den man trägt, auch wenn man Tattoos heutzutage weglasern kann aber wenn man den Gedanken im Hinterkopf hat sollte man es direkt sein lassen.

Der Ablauf wäre wie folgt.

Motiv auswählen & eventuellen Sinn - eventuelle Bedeutung mit einfließenn lassen können?

Körperstelle wählen und vor allem gut. Spätere Werdegang? Beruf? Problematisch denke ich mit einem Tribal Tattoo komplett am Hals.

Rezension der Tattoowierer durchlesen und sich auch seine Kunst / Arbeit angucken.

Fakt ist, sobald Du alleine der Meinung bist es kann los gehen und der Meinung bist das Du alles geklärt hast und deinen Tattoowierer des Vertrauens entdeckt hast dann wie folgt

Er bringt das Motiv was Du haben möchtest genau in die Größe nach DEINEM Wunsch. Das ganze wird nachdem Du an der Stelle rasiert und desinfiziert wurdest mit einer Folie aufgetragen wo die Umrandung sprich Konturen nach dem abziehen zu sehen sind die als Hilfestellung dienen.

Und dann ganz einfach gesagt folgt nur noch der Schmerz. Der eine ist empfindlicher als der andere.

Kneif dich an diverse Körperstellen so als blöden Tipp mal und genau die Stellen die weh tun werden definitiv schmerzen.

0

Was möchtest Du wissen?