Erstes Pferd? Pferderasse?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aaaalso: Kein Pferd MUSS geritten werden. Man kann sich Pferde jeder Rasse kaufen, in eine Herde stellen und ihnen beim glücklich sein zusehen.

WENN man sie reiten möchte, muss man sie darauf vorbereiten. Dazu gehört, dass man ihnen vom Boden aus (am leichtesten geht's, wenn man Kappzaumarbeit beherrscht) beibringt, eine gute Traghaltung als Selbsthaltung einzunehmen und ihnen die nötige Grundbemuskelung antrainiert, bevor man ihnen einen Sattel anpassen lässt und im Anschluss aufsitzt.

Und Leistungssportpferde haben in aller Regel mehrere Tage die Woche frei - sie brauchen Regenerationstage, nachdem man einen Muskelbildungsreiz setzt, um keine harte, untätige Muskulatur zu bekommen. Nur Laien meinen, ein Pferd müsse man jeden Tag reiten. Viel, viel wichtiger ist, dass sie in ihrem Alltag viel Bewegung haben, also ohne den Menschen. Was unsere Aktivstallpferde an Grundkondition haben, kann praktisch kein Pferd durch das Training des Menschen überhaupt erreichen. Das Training des Menschen dient nur dazu, die Bewegungen in Formen zu lenken, Bewegungsmusterabfolgen zu trainieren, die Kondition auf die Disziplin anzupassen (ein Wanderreitpferd muss lange ausdauernd gehen können, ein Springpferd braucht das nicht hinbringen, es soll kurz schnell unterwegs sein und kraftvoll abdrücken).

Und das gilt für jedes Pferd jeglicher Rasse. Den gemütlich wirkenden Haflinger muss man eher noch "auf Trab halten" als ein Vollblut, das früher mal Rennen lief, denn der Hafi bekommt Stoffwechselerkrankungen, wenn er nur frisst und steht. Aber wenn der bewegungsreich gehalten wird, ist auch das kein großes Thema. Von daher ist die Haltungsform weitaus wichtiger als alles andere.

Die Rasse wählt man nach persönlichen Vorlieben aus. Ein Pferd kostet Unmengen an Geld und Zeit, für ein Pferd nimmt man zum Teil harte Entbehrungen auf sich - da sollte man das Tier vorbehaltslos lieben und kauft sich am besten etwas, was einen subjektiv anspricht.

Nur ... auch ich bin der Meinung, so lange man das alles nicht selbst weiß, sondern danach fragt ... reicht das Pferdewissen bei weitem nicht aus, um ein Pferd zu halten. Denn die Entscheidungen treffen müssen, ist das schwierigste an der Pferdehaltung und genau für diese braucht man Wissen. Sämtliche Reitkenntnisse helfen nur für das bisschen Zeit, wo man reitet. Die helfen nicht bei der Auswahl eines Stalls, eines Futters, eines Hufbearbeiters, eines Tierarztes, bei der Suche nach Ausrüstung ... und oft sogar nicht mal bei der Auswahl des richtigen Reitlehrers - zumindest gibt es sehr viele Menschen, die sehr viel Geld für sehr schlechten Unterricht bezahlen, wo sie doch viel besseren haben könnten - teilweise für das gleiche Geld, wenn sie nur wüssten, woran sie einen guten erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzi2506
05.03.2014, 23:30

Das ist mal eine Antwort :D Ja Dankeschön :) Werde mir eh eratmal kein eigenes Pferd holen da ich keine Zeit habe wegen meiner Ausbildung :) wollte mich nur darüber Informieren :))

0
Kommentar von MilkAndSugar
06.03.2014, 01:38

Dem kann ich nur zustimmen, vor allem bzgl. Bodenarbeit. Ich selbst habe mir vor einigen Monaten ein "unfertiges" Pferd gekauft, das wirklich sehr grob, fast schon gewaltvoll angeritten wurde. Aber egal wie weit das Pferd ist, man sollte zuerst die Rangordnung auf dem Boden klarstellen, das auf dem Sattel auszutragen... Naja...

Knotenhalfter ist dafür auch sehr zu empfehlen ;-)

Aber zurück zur Frage... Rasse ist, wie die anderen schon sagen, fast egal. Klar hat jede Rasse ihre Eigenschaften, aber im Endeffekt kommt es auf das Individuum an. Ich habe mir den Traum "Friesen-Mädchen" erfüllt und habe mit ihr ein extrem intelligentes, lernwilliges und menschenbezogenes Pferd.

Ich würde dir raten das Pferd zu nehmen, in das du dich verliebst, das gesundheitlich einwandfrei ist und im besten Fall schon eine gute (!!!) Ausbildung genossen hat.

LG

0

Hallo erstmal,

also ich weiß nicht ob du gefördert oder gefordert meinst. Also gefordert werden muss jedes Pferd egal ob Vollblüter oder Pony. Es hängt vor allem davon ab was du mit dem Pferd/Pony gemacht hast (Dressur/Western/Springen/Freizeit). Also ich persönlich habe mit Trakehnern immer gute Erfahrung gemacht.

lg mcfly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzi2506
05.03.2014, 22:07

Freizeitmäßig möchte ich wenn dann machen vielleicht ab und zu mal springen aber ich möchte nicht auf Turniere oder so... okay mit Trakehnern hatte ich noch nie Kontakt :D aber dankeschön erstmal :)

0

Wie sehr ein Pferd gefördert werden muss, hängt nicht primär der Rasse ab (bzw. nur zu einem kleinen Teil) sondern von Alter und Ausbildungsstand und, was du von dem Pferd erwartest bzw. welche Ziele du hast.

Auch ist nicht jedes Pferd der gleichen Rasse im gleichen Maß lernwillig und leistungsbereit, auch Pferde sind Individuen.

Wie sehr ein Pferd gefordert werden muss, hängt vom Trainingszustand, Alter, Leistungswillen, Haltung des Pferdes und seinem individuellen Charakter ab.

Wer solche Fragen stellt hat sich meines Erachtens einfach noch nicht genug mit Pferden auseinandergesetzt. Wie lange jemand reitet, ist da erst mal völlig zweitrangig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haflinger sind ziemlich robust die würde ich dir empfehlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Pferd muss gleichermaßen gefordert und gefördert werden. Wenn du das nicht kannst (das und noch Einiges mehr), lass es sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzi2506
05.03.2014, 22:03

das ist mir klar... nur es gibt Pferde die muss man auslasten wie Sau und andere Pferde sind mit 5x pro woche zufrieden... Klar muss man jedes Pferd fördern und beschäftigen... Ich bin nicht auf den Kopf gefallen nur es gibt Rassen die für anfänger eher geeignet sind...

0

Bei so viel Pferdekenntnis würde ich ein Schaukelpferd empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzi2506
05.03.2014, 22:09

Ihr meint alle ihr seit was Besseres oder? Für was ist diese Seite da um dumme antworten zu bekommen oder was? Meine Gute wenn ihr die Frage einfach nicht kapiert kann ich euch nicht helfen... mir ist klar das jedes Pferd bewegt/gefördert werden muss!!! -.-' Ich reite schon seit 6 Jahren also seit hier mal bisschen vorsichtiger irgentwelche dummen Bemerkungen abzugeben!!

0

Was möchtest Du wissen?