Erstes Mal mit Blutpastille fälschen?

7 Antworten

Nicht jeder Frau blutet beim ersten mal. Vorallem in unsere modernen Gesellschaft (durch Medizien, Sport und Ärztebescuhe) ist das ein Ammenmärchen, ebenso wie ein Jungfernhäutchen nur beim ersten mal reißt.

Sie muss es ihm nicht sagen (ist eine Vertrauenssache und somit ein anderes Thema) Ich denke nicht, dass er danach fragen wird, dafür wird er zu abgelenkt sein.

Da wird eine Pastille (die man beim Sex 99% als Kerl merken würde) nichts mehr ändern.

MfG. Der sexuell beratende IT-Support

Solche Spielereien sind riskant und können beim Frauenarzt enden...dann darf sie ihrem Freund UND dem Frauenarzt erklären, was das Kunstblut in ihrer Vagina verloren hat und anschließend wird ihr Freund sich dafür interessieren, WARUM IN ALLER WELT ein Mädchen auf solche Ideen kommt!

Lieber gleich ehrlich sein. Dann weiß der Freund bescheid und man spart sich solche Peinlichkeiten. Eine Vergewaltigung macht ein Mädchen in meinen Augen nicht weniger attraktiv oder liebenswert. Im Gegenteil, da pass ich doch besonders drauf auf.

Solange da keine religiösen Motive dahinterstecken, also dass sie bluten muss, damit sie die Familienehre wahrt, würde ich das bleiben lassen. Ein normaler Junge legt keinen Wert darauf, dass die Freundin beim ersten Mal blutet. Wenn es unbedingt mit Blut sein soll, kann sie das erste Mal ja während ihrer Periode haben. Dann braucht man keine Experimente machen.

Was möchtest Du wissen?