Erstes mal jemand sterben gesehen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann dich total gut verstehen. Ich liebe Tiere und musste mal meine Katze, die totgefahren wurde, sehen. 3 Tage lang habe ich geweint. Irgendwann gings mir wieder besser, doch ich gebe mir heute noch die Schuld an ihrem Tod. Falls du überhaupt nicht damit klarkommst, geh zu einem Psychologen und rede mal mit ihm.

Spreche mit deinen Eltern darüber. Vielleicht können die dir helfen, ansonsten würde ich wirklich für kurze Zeit zum Psychiater.

Der Hund ist tot. Tod sein ist aber nicht schlimm. Sterben schon. Die Frage ist, warum der Hund getötet wurde. Musste es sein? Hätte es schneller und qualloser verlaufen können?

Um dich zu beruhigen: Du kannst nichts mehr ändern und der Hund quält sich nicht mehr.

naja er war mit sein besitzer unterwegs und die polizei hat den besitzer kp wieso festgenommen der hund wollte sein besitzer beschützen und hat die polizei angebellt öfters und wollte sie fast angreifen dann hat die polizei auf ihn geschossen

0

Also komm, es ging um einen Hund (der wahrscheinlich agressiv und beißfreudig war).

Ich habe Leichen gesehen und habe das am nächsten Tag vergessen.

Villeicht zum Psychater. Bei mir ist es immer so: Ich sehe es und nach 2-3 wochen habe ich es vergessen.

Du musst dich ablenken un versuchen nicht daran zu denken ! Ich weiß dass das nicht so einfach ist aber du musst es verkraften ! Nach einem Monat wirst du das schon vergessen !

du hast garkeinen sterben gesehen, sondern nur einen hund, der erschossen wurde.

geh in den nächstgelegenen kleintierzüchterverein und schau dir an, wie die die kaninchen und hühner schlachten. alternativ tuts ein metzger, der selbst noch schlachtet.

annokrat

Was möchtest Du wissen?