Erstes mal Betrunken.. muss ich mich schämen?

11 Antworten

Schämen brauchst du dich dafür nicht.

Im Alter bereut man eher die Sachen, die man nicht gemacht hat, anstatt die, die man gemacht hat. ; ) (Gilt natürlich nur bis zu einem gewissen Punkt)

Wenn du dich jetzt nicht jedes Wochenende aus der Welt schießt, ist alles in Ordnung. Hin und wieder darf man schon mal auf den Putz hauen und ein bisschen feiern, so lange das nicht deine primäre Lebensaufgabe wird und du besoffen nicht schlimmere oder strafbare Sachen machst, also Auto (bei dir eher Roller) fahren, Sachbeschädigung, Schlägern, ungeschützten Sex etc. Das erklärt glaub der gesunde Menschenverstand.

So lange du nur nicht mehr ganz geradeaus laufen kannst und irgendwelche Leute begrüßt und in den Vorgärten nichts schlimmes machst, ist das alles halb so wild.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Genieße deine Jugend in einem Rahmen, des gesunde Menschenverstands, aber mach dabei keinen allzu großen Scheis!
Mit 15 bist du eher bei den früheren dabei, aber von ca 17-21 darf man schon mal etwas Spaß haben. So eine gemütliche Zeit hast du eventuell nicht mehr.

Brauchst dich nicht schämen, ich finde deine Einstellung aber gut gegenüber der Substanz :-) Vor allem in jungen Jahren sollte man vor Alkohol großen Respekt haben, da sie auch großen Schaden anrichten kann. Ich z.B. war auch das erste mal betrunken mit 16 nachdem ich auf einigen Feiern eingeladen war und immer verzichtet habe. Solang du jetzt nicht anfängst dich jedes Wochenende zu betrinken ist alles gut und auch schon fast normal würde ich mal behaupten, zumindest bei mir in der Klasse und in Parallelklassen früher ^^.

Als MuslimIn: wahrscheinlich, denn Alkohol ist meines Wissens nach im Islam verboten

Als ChristIn: keine Ahnung ehrlich gesagt, Religionen sind nicht meine Stärke

Als HedonistIn: Wenn du insgesamt dir Lust verschafft hast, hast du richtig gehandelt

Damit meine ich: Ist Ansichtssache, meine Meinung: Wenn du niemandem geschadet hast, alles gut.

Schämen? Naja..................

Vielleicht lernst Du daraus, in Zukunft nicht mehr zu saufen.............denn:

Leere Flaschen kann man recyclen, leere Gehirnzellen nicht 

Ich glaube das hat jeder von uns in diesem Alter mal gemacht. Schämen brauchst du dich deswegen nicht.
Viel wichtiger ist, das nicht zur regelmäßigen Gewohnheit werden zu lassen.
Das wäre gar nicht gut.

Was möchtest Du wissen?