Erstes Auto (Schüler) mit 18

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

VW in Auge zu fassen ist schon mal gut. Für die veranschlagte Summe kann man durchaus schon ein vernünftiges Auto bekommen. Wenn dies aber schon die maximale Summe ist, also keine weiteren Rücklagen existieren, sollte der Kaufpreis niedriger angesetzt werden, um Geld für Reparaturen über zu haben. Hintergrund ist hierbei, dass meistens ein Wartungsstau vorliegt (Reifen, Zahnriemen, Ölwechsel fällig, usw.). Zu einem geeigneten Auto ist zu sagen, dass auch heute noch der Golf 2 eine echte Alternative zu den aktuellen Modellen ist! Es gibt nochimmer viele gut gepflegte Fahrzeuge für wenig Geld. Ersatzteile sind günstig.Günstiger Unterhalt. Rost ist auch kein Thema! Die veranschlagten 300 € im Monat würden mit einem Golf 2 locker unterboten werden! Man muss natürlich ein wenig suchen. Einfach mal in den einschlägigen Foren nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte nur mal darauf hinweisen,das du BMW nicht unbedingt ausschließen must.Ein BMW 316i Compact ist in der Anschaffung,den Steuern,der Versicherung,und dem Verbrauch nicht teurer als das was du ins Auge gefast hast.Er hat aber trotzdem mehr zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du VW Qualität zu geringerem Preis haben möchtest, kann ich dir nur Skoda empfehlen. Seit 1997 basieren alle Skoda-Modelle auf VW Teilen. Fahr selbst einen und bin vielfahrer mit rund 30000 km/ Jahr und bin sehr zufrieden. Je nachdem, wie viel du fährst musst du schauen ob sich ggf ein Diesel (1.9 TDI ist SEHR Sparsam) lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich würde nicht damit anfagen. Natürlich kannst du für 3.500 € ein Auto bekommen. Du wirst am Anfang sehr hohe Versicherungsbeiträge zahlen müssen. Bei einem älteren Auto für diesen Preis ist es recht wahrscheinlich, dass dann noch hohe Reparaturkosten hinzukommen. Auch wenn du vielleicht mit den € 300 im Monat hinkommst, was ist, wenn das Auto wirlich reif für den Schrott ist? Wovon kaufst du dir dann ein Neues?

Ich würde die Finger davon lassen. Vielleicht kannst du dir ab und zu ein Auto leihen, oder einem Car Share Pool beitreten. Es gibt jetzt auch Leute, die ihre Autos über's Internet privat vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klas1900
30.11.2013, 10:57

Car Sharing mit nem 18jährigen Fahranfänger? Ist das möglich?

0

Das Günstigste im Unterhalt ist zB. Smart Roadster allerdings weis ich nicht ob es den für 3500 gibt mit einem minnimum an Sicherheit. Also Airbag und ABS.

Dafür ist er günstig im Unterhalt und Versicherung was sicherlich wichtig für einen Fahranfänger ist. Der Motor mit 700ccm sind dazu sparsam im verbrauch was sicherlich auch wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kia Picanto gibt's zum Beispiel in der Preisklasse, sehr zuverlässig und Rostbeständig, kann ich nur empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vw polo,golf,vento vorallem der alte vento ist optisch sehr auffällig da man den nicht oft antrifft renault twingo,clio honda civic ich würde mir einen honda civic holen(geschmackssache)

die meisten von denen sind was versicherungen angeht nicht so günstig da sie oft von jungen leuten gefahren werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du bischen basteln? VW Polo 86 c. Bekommste für 500 € oder weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apacheboss
30.11.2013, 10:48

Kann ich schlecht sagen.. aber ich bin da sehr lernfreudig! Ich möchte mir halt ungern einen Wagen kaufen, mit dem ich garkeinen Spaß habe weil er ständig kaputt ist.. Kleinikeiten sollte ich schon selber machen können.

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?