Erstes auto Kosten

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

4000 - 6000 € 40%
2000 - 4000 € 40%
unter 1000 € 20%
über 10000 € 0%
8000 - 10000 € 0%
6000 - 8000 € 0%
1000 - 2000 € 0%

5 Antworten

2000 - 4000 €

Wer sagt, dass das Auto immer extrem teuer sein muss? Für einen guten Gebrauchten reichen etwa 2500 Euro in der Regel aus, wenn es ein Kleinwagen sein darf. Wegen dem Focus: Naja etwas teuer aber wenn er ordentlich serviciert wurde vielleicht ok. Ist der von nem Händler? Und vom TÜV her gilt der Focus als unaffällig, das Design muss man halt mögen. Von wegen du musst 1000 Euro reinstecken - kann man pauschal so nicht sagen. Mein Auto hat sogar weniger 2500 Euro gekostet, eine Nissan Almera N15 Limousine. Top Platzangebot, Airbags, Servo, Riesen Kofferraum, Verbrauch nur 5 Liter Diesel in der Stadt. Mängel wurden fast alle von der Vorbesitzerin beseitig (TÜV 2009 4 Mängel, 2010 nur noch zwei typisch altersgemäße) und das bei BJ.1997 +120.000 km. Und die Sitze wurden noch extra mit Schonbezügen bezogen und sind so gut wie neu darunter. Solche Autos gibte s am Gebrauchtwagenmarkt, sind aber selten und in der Regel in Rentnerhand. Du kannst natürlich Geld hineinstecken aber gar keine Mängel gibt es sowieso nie, der TÜV schreibt immer was dazu. Wenn einem mal nichts einfällt heißt es dann: Ölverlust, Mangel am Innenraum (Zustand), ...

Der Focus ist gut, sonst könntest du auch Corsa B oder C nehmen. Etwas größer und auch super sind Nissan Sunny Stufenheck und Nissan Almera Stufenheck. Nissan Primera ist auch möglich aber besser nur welche mit 55 KW damit du dir die Versicherung leisten kannst. Keinen BMW oder Mercedes -> fressen deinen Geldbeutel leer.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
unter 1000 €

Hi,

also bei so neuen Wagen sollte eigentlich nichts passieren. Ich denke dein Vater ist einfach nur voreingenommen gegen die Marke und will lieber, dass du dir etwas kaufst was er die vorschlägt (so war es bei mir damals auch).

Also ich habe mir damals einen Golf3 gekauft und die Kosten waren sehr überschaubar. Denke daran, dass du alle 50TKM den Zahnriemen und die Wasserpumpe wechseln musst. Bei Opel entfällt die Wasserpumpe, da sie nur alle 100TKM gewechselt werden muss. Die Kosten liegen hier so bei 200-300€

Je nach Fahrstil müssen die Bremsen ca. alle 100TKM gewechselt werden, am besten aber früher. Das wären nochmal ca. 200€

Alle ~30TKM solltest du zur Inspektion. Dort wird ein Öl- und Zündkerzenwechsel gemacht. Die Kosten sind von Werkstatt zu Werkstatt extrem verschieden. Sie schwanken zwischen 30€ und 70€


Das wären die laufenden Kosten. Wenn du nun natürlich wild fährst, wird das Fahrwerk nochmal in Mitleidenschaft gezogen. Neue Stoßdämpfer und Federn sind nicht billig (wahrscheinlich nochmal 300-400€) Mit einem Satz Reifen kannst du ca. 2 Jahre, also 2 Saisons fahren. Bei nem Focus wirst du wahrscheinlich so ca. 60-75€ pro Reifen los, also ca. 300€ wenn du alle 4 aufziehen lässt. 500-600€ wenn du die Reifen für die nächste Saison gleich mitkaufst.

Fährst du auf deine Prozente? Das wären dann (ich denke mal du nimmst Vollkasko) auf deine Prozente nochmal gut 200-250€ Versicherungen alle 3 Monate, sprich 800-1000€ jährlich.


Generell sind Ford Reparaturen am Motor nicht die günstigsten, da alles sehr verschachtelt ist und man dem entsprechend länger brauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
05.07.2011, 14:44

Generell sind Ford Reparaturen am Motor nicht die günstigsten, da alles sehr verschachtelt ist und man dem entsprechend länger brauch.

Nicht nur bei Ford.

0
4000 - 6000 €

Ich kann das zwar schwer beurteilen. Ich kann nur von meinem Auto erzählen.

Es war im Mai 7 Jahre alt (neu gekauft), ein Mazda 3. Im Mai hatte ich TÜV und Kundendienst. Bis auf die vorderen Bremsklötze und neue Scheibenwischer war nichts außergewöhnliches dran. OK, im letzten Jahr hatte ich auch neue Bremsscheiben gebraucht.

Auch ja, das Auto hat ca. 76.000 km drauf.

Von meinem vorherigen Auto, welches ich auch ca. 7 Jahre gefahren hatte (ein Mazda 323 F) weiß ich, dass da nach 9 Jahren noch keine großen Reparaturen waren.

Ich wähle jetzt mal diesen Betrag aus. Es könnte ja sein, dass Du auch neue Reifen brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
2000 - 4000 €

von mazda lass mal die finger, die haben rostprobleme, habe da gearbeitet, all türen, motorhaube, hecklappe hi. u. die radkästen hi. sind stark befallen,** wichtig** wenn du ein auto kaufen willst, lass dir die regelmässige wartung im scheckheft, tüv-berichte u. quittungen von reparaturen zeigen!!! wenn du probefahrt bist, fahr doch mal bei adac oder dekra vorbei u. lass das auto da cheken, wenn du geld sparen willst, steig von mittelklasse auf kleinwagen um da kannste ein paar scheine sparen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmi123
04.07.2011, 21:36

Rostprobleme hatte mein Mazda auch. Das ging ja auf Garantie.

Und außerdem wollte ich ja nicht zu einem Mazda raten, sondern nur mitteilen, das 7 bis 9-jährige Autos nicht teuer in den Reparaturen sein müssen.

0
4000 - 6000 €

Ich habe mir einen VW Golf, 5 Jahre, TÜV irgendwo mitten drin, km weiss ich nichtmehr, auch um die 5000€ gekauft, musste im ersten Jahr an reperaturkosten nichts bezahlen, und da bei dir der Tüv ja neu ist, können auch kaum zu große Reperaturen auf dich zukommen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Devtones
05.07.2011, 08:37

Lol was ist das denn für ne Antwort? Große Reparaturen sieht man doch nicht immer schon im Voraus.

0

Was möchtest Du wissen?