Erstes Auto für 3.500€-4.000€?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als Fahranfänger brauchst du keinen Boliden, deine Vorschläge finde ich vernünftig.

Ich persönlich würde dir zum Yaris raten, kein spektakuläres Auto, aber sparsam und sehr solide - keine technischen Probleme, tanken, fahren, hin und wieder waschen - mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den 3 Vorschlägen bleibt für mich nur der Toyota Yaris übrig. Zuverlässig, sparsam und günstig im lfd. Unterhalt.

Auch der Honda Jazz wäre eine gute Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der yaris wäre denke ich am sinnvollsten, von den anderen kann man halten was man will, bzgl. Zuverlässigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viele Kilometer fährst du ungefähr im Jahr? Vom Fiat definitiv Finger weg. Damit hast du nur Probleme. Opel Corsa ab 2005 sind in Ordnung. Von den älteren würde ich auch abraten. Das vernünftigste wäre der Yaris, das sind relativ zuverlässige Autos. Auch wenn ich niemals Japaner kaufen würde. Für 4000 kriegst du einen guten Golf 4 wenn nicht sogar n Golf 5. Die sind in der Versicherung zwar etwas teurer aber immerhin weißt du wo dran du bist. Die können ruhig auch mehr gelaufen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S4mpl3T3xts
07.08.2016, 16:15

Hallo, danke für die Antwort. Ich muss jeden Tag zur Schule und wieder zurück: 22 Kilometer ungefähr.... ich denke mal ich werde eine toyota yaris kaufen 🤔

0

Versicherung ist teuer als Fahranfänger ich bezahle pro Monat 130 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mepodi
07.08.2016, 15:45

oh gott, wieso melden die Eltern es nicht als Zweitwagen an? Das ist wesentlich günstiger!

1

Was möchtest Du wissen?