Erstes Auto Empfehlungen (Limousine, Schaltgetriebe)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Scheinbar bist Du noch recht jung und verdienst noch nicht allzu viel. Da würde ich klar ein Auto empfehlen dass bis zu 1.000,-€ kostet und in den späten 90ern produziert wurde. In dieser Zeit wurden die besten Autos hergestellt die wirklich langlebig waren.

Meistens bringt man ältere Autos mit häufigen Reparaturen in Verbindung, davor sicher ist man aber nichtmal mit Neuwägen. Der große Unterschied ist aber dass man ein Auto dass man für einige 100,-€ gekauft hat einfach wegwirft und sich das Nächste besorgt wenn dies teure Probleme bereitet, bei einem Auto für das man einige 1.000,-€ gezahlt hat sieht es doch anders aus.

Vorteilhaft würde ich die verzinkte Karosserie von Audi sehen und daher einen Audi 80 bzw A4 empfehlen. Von den Abmessungen vielleicht etwas groß für einen Fahranfänger aber daran gewöhnt man sich schnell.

Als Anhaltspunkt fährt nun meine Tochter einen Ford Fiesta bj 97 (Besitzer und Auto etwa gleichalt) der für 150,-€ gekauft wurde, mit ca 100,-€ für Teile mit einigen Stunden Arbeit recht gut dasteht und wahrscheinlich noch einige Zeit Freude bereiten wird.

Nun hast Du wahrscheinlich nicht einen solchen Vater (oder sonstigen Verwandten) der für Dich so billig an ein gutes Auto kommt, daher würde ich empfehlen nach recht frischen HU zu suchen. Allerdings bei Bj um die 90er findet man da recht viel, man könnte auch bei TÜV&Co eine Bewertung für ein Fahrzeug erhalten (ohne Was auszudrucken machen die das auch mal nebenher für Trinkgeld).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar ein Japaner, allem voran ein Corolla als Liftback oder Kombi als 1.6er. Technisch sind die dermaßen robust bis Baujahr 99 dass du dir keinerlei Gedanken machen musst, 400tkm sind kein Ausschlußkriterium. Die Karosse musste nur im Auge behalten, je nach Baujahr gabs auch komplett verzinkte Unterböden (E10/E11).

Achte beim Kauf beim Corolla allgemein auf die Schwellerendspitzen und Radkästen dann biste auf der sicheren Seite. Is dort nix zu finden wird auch sonst anner Karosse kein Rost zu finden sein untenrum. Bei den älteren die auf die 30 zugehen frisst die braune Pest gern mal die Kotflügel aber dass siehst du direkt. Hinterfrag bei angegebenen gemachten Arbeiten die Hersteller der Teile, hier wird gerne das erstbeste genommen was ein Corolla nich wirklich mag.

Zündkerzen: Toyota,Denso,NGK (alles andere hält nich lange)

Zanhriemen: Toyota,Denso,Gates,Conti*

Kupplung: Toyota,Aisin

* nur 1.6er - beim 1.3er reißen die Riehmen früher ~80tkm statt 100tkm!

Generell sind Teile von Toyota vorzuziehen, Denso und Aisin sind die Originalhersteller der Toyo-Teile (Tochterfirmen).

Sowohl 1.3er wie auch 1.6er ziehen ordentlich, ersterer will jedoch auf Drehzahl gehalten werden. Der 1.3er verschleißt die Kupplung recht stark, typischerweise musste bei ~160-170tkm mit ner neuen rechnen. Erste Ausfallerscheinungen von teureren Verschleißreparaturen tauchen ab ~300tkm+ in Form der Radlager auf. 

Alle Motoren verzeihen dir auch mal nen vergessenen Ölwechsel, sind halt recht pflegeleich und extrem zuverlässig. Verbrauchsmäßig liegt der 1.6er bei 7l inner Stadt wenn du zügig fährst und auf Langstrecken bei normaler Fahrweise bei knapp über 6l, überholen kannste auch immer problemlos dafür sind se alle flink genug wenns sein muss.

Ich hab mittlerweile meinen 2. Corolla, den ersten hab ich verkauft weil er mir zu klein war (Compact). Nächstes Jahr werde ich mir aber wieder einen zulegen wenn mein jetziger sein wohlverdientes H-Kennzeichen bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skoda Octavia hat recht gute Bewertungen erhalten. Ich würde mich an Schaltgetriebe gewöhnen, da kannst Du im Zweifelsfall immer noch auf eine Automatikschaltung umsteigen.

Da Du keine Preisangabe gemacht hast, erspare ich mir, für Dich, nach Angeboten bei den renommierten Gebraucht- und Neuwagenbörsen zu suchen. Genannt seien hier mobile.de, Autoscout24.de, gebrauchtwagen.de und und und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pssssst.... schau mal bei www.mobile.de nach :)

Generell würde ich von Honda oder VW abraten, Toyota kann ich empfehlen. Andere Hersteller sind mir noch nicht untergekommen. Allerdings machen Japaner oft nen guten Job

Psssst..... hier ist ne kleine Suche.....

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=C&categories=Limousine&doorCount=FOUR\_OR\_FIVE&maxPowerAsArray=PS&minPowerAsArray=PS&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO\_DAMAGE\_UNREPAIRED

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LarXORA
10.05.2016, 02:11

Ach was :O oder bei Autoscout24 oder Ebay oder bei Autohäusern... schon klar das man da schauen kann und sicherlich kannst du mir ja etwas über Makeup berichten weil man davon ja standartmäßig Ahnung haben muss! 

0

Wie viel würdest du den ausgeben? 🙂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest auf jeden fall bei einem deutschen auto bleiben. vw, ford, opel ... alle sind günstig im unterhalt, top zuverlässig und sollte doch etwas kaputt gehen, kriegst du die ersatzteile quasi nachgeschmissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Getthem
10.05.2016, 02:16

Ford ist nicht deutsch -.-

0

Für 1.700 € bekommst du kein Auto, das in Ordnung ist. Reperaturen einplanen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?