Erstes Auto, Budget 5000€?

8 Antworten

Was kannst du für den monatlichen Unterhalt locker machen?


Im Prinzip würde ich ein älteres Auto der oberen Mittelklasse (Stichwort: Sicherheit) bevorzugen. Zum Anfang sollte da auch eine kleine / die kleinste Motorisierung reichen. Solche Fahrzeuge sollten in der Versicherung auch eine Ecke günstiger sein, als die klassischen Anfängerautos.


Da ich BMW bevorzuge, würde ich mich spontan in Richtung  520i (E39 / E60) umsehen. Falls du andere Marken bevorzugst einfach das jeweilige Gegenstück zum 5er.


----

Und bevor es jetzt gleich Pfeile nach unten hagelt, bitte einmal kurz nachdenken. 


"Möglichst alt/billig und möglichst klein" wirkt auf den Ersten Blick sinnvoll, da sich ein Fahranfänger mit einem kleineren Auto leichter tut und da ein paar Kratzer in einem günstigen Auto nicht so weh tun. Das sehe ich alles ein. Allerdings haben kleine Autos kaum Knautschzone und je älter/günstiger desto weniger aktive und passive Sicherheitsausstattung ist vorhanden.

Da Fahranfänger eher zu Fehlern und leider auch zu Unfällen neigen, wüsste ich mein Kind lieber in einem sichereren Auto. 

Material kann man ersetzen, Leben nicht!

1 Bedenke das Du viel Versicherung bezahlen mus wen der Wagen viel Ps hat .2 Nim jemanden mit der Ahnung von Autos und der Technik dazu hat und ideal wäre es wen er die Tricks Der Verkäufer kennt

3 Suche dir eine Wagen aus der Als Zuferläsieg gilt damit du zb nicht so oft in die Werkstadt must.

4 Lass den wagen Checken bevor du ihn kaufst zb bei der Probefahrt egal ob er noch tüv hat.Damit fälst du dan nicht so schnell rein.

.

Was verdienst Du monatlich....wer bezahlt den Unterhalt des Autos ohne gefahren zu sein...? Ein "Gebrauchter" in dieser Preisklasse kann sehr teuer kommen...!

Was möchtest Du wissen?