Erstes Auto alter E46 oder neuer Honda Civic?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Anfänger solltest du nach einem Auto mit Haftpflichtypklasse 10 suchen, vielleicht noch 11 oder 12, wenn es unbedingt sein muss. Ansonsten verschenkst du unnötigerweise jede Menge Geld. 

Von den genannten Modellen gibt es keine Variante, die das erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kauf dir erst einmal ein sehr billiges auto da du am anfang 300% Versicherung oder so bezahlen musst, außer du bist kein fahranfänger :) und wenn die runtergegangen sind kannst du das auto wieder verkaufen und das andere geld was du noch hast zusammen tun und dir ein schniekes auto holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
20.07.2016, 17:55

Und was hat jetzt der Kaufpreis mit der Versicherung zu tun? 

240% Einstieg ist viele viele Monde her. Dann wurde der Grundbetrag erhöht und die SF-Klassifizierung geändert. Anfänger steigen seitdem bei SF 0 = 95% ein. 

Sparen kannst du nur, wenn du die Typklasse des Fahrzeugs beachtest. 10 ist die niedrigste. Je höher die Typklasse, desto teurer ist der Wagen in der Versicherung und die Rabattlosigkeit des Anfängers kommt da mit Hebelwirkung dazu. Es geht also nicht darum ein billiges Auto zu finden, sondern eins mit so niedriger Unfallstatistik, dass es Haftpflichttypklasse 10-12 hat. 

0

Natürlich ist der Honda Civic die bessere Entscheidung. Warum willst du 15.000,- Euro für ein 10 Jahre altes Auto ausgeben ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?