Ersterteilung einer Fahrerlaubnis der Kl. B, befürchte das die mir, eine MPU aufdrücken, weil ich wegen Betrug und Erschleichung von Leistung verurteilt wurde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo 

bin gerade mit dem Handy online, beantworte deine Frage ca 16.00 Uhr 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
26.10.2015, 15:30

sodele

zuerst einmal soll gesagt sein, dass wegen einmaligen Betrug (z.B bei ebay) keine MPU angeordnet wird, außerdem kommt es auf den Betrag drauf an.

solltest du aber wegen mehrfachen Betrug rechtskräftig verurteilt worden sein, und der Betrag in die vierstelligen Zahlen gehen kann durchaus deine Fahreignung angezweifelt werden

das steht auch im §11 FeV, siehe:

Außerdem dürfen die Bewerber nicht erheblich oder nicht wiederholt gegen verkehrsrechtliche Vorschriften oder Strafgesetze verstoßen haben, sodass dadurch die Eignung ausgeschlossen wird.

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__11.html

"erheblich oder wiederholt" ist jetzt wichtig für dich!

erheblich ist hoher Betrag den du betrogen hast und wiederholt ist mehrfacher Betrug

du kannst jederzeit zur Fahrschule gehen und dich anmelden, auch Fahrstunden darfst du machen

nur die Prüfungen nicht, die kannst du erst machen wenn du keine MPU machen musst oder eine MPU bestanden hast

du kannst zur Fsst gehen und kostenlose Akteneinsicht machen, dann weißt du Bescheid ob MPU oder nicht

1

Erschleichung von Leistung und Betrug hat nichts mit dem sicheren führen eine Kraftfahrzeuges zu tun. Da brauchst du keine Angst haben das du zur MPU musst. Bei Drogenkonsum wäre das was anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von physiovision
26.10.2015, 11:31

Nee mit Drogen hab ich nichts am Hut und Alkohol trinke ich schon, aber nicht im übertriebenen maß! Danke für die schnelle Antwort Pauli1965!


0
Kommentar von ginatilan
26.10.2015, 12:09

das kann sehr wohl passieren, Pauli

0

Was möchtest Du wissen?