Worauf muss ich beim ersten Tierarztbesuch mit meinem Hamster achten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wirklich unbedingt in die Transportbox gehört nur Streu (zumindest ein Teil davon sollte aus dem Gehege stammen).

Gerne kann man einen kleinen Unterschlupf aus unbedruckter Pappe (einfach die Pappe zu einer Art Brücke knicken) und irgendentwas zum Knabbern hineintun.

Wenn man insgesamt länger als ca. drei Stunden unterwegs ist, ist ein Stückchen Gurke zur Wasserversorgung sinnvoll.

Bei den derzeitigen Temperaturen würde ich die Transportbox in einen Korb oder einen Karton stellen und Heu oder Tücher zwischen Box und Korb (bzw Karton) stopfen.

Eine Wärmflasche darf nicht in die Box, man kann aber eine unter die Box in den Korb/Karton tun.

Den Hamster nimmst Du so kurz wie möglich vor dem Aufbruch aus seinem Gehege.

Sein Nest lasse bitte so gut es geht unangetastet (es darf nicht mit in die Box), das braucht er, um sich nach dem Tierarztbesuch schnell zurückziehen zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst das zu kompliziert. Also, eine Tragebox mit etwas Heu ist OK. Wasser für diese kurze Zeit ist nicht nötig. Der TA nimmt dein Tierchen aus der Box und untersucht es. Er wird es richtig behandeln und eine Diagnose stellen. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luna1424
15.01.2016, 12:30

Okay, wenigstens eine nicht unfreundliche Antwort. Vielen Dank! LG

0

Was möchtest Du wissen?