erster termin beim frauenarzt: ist es normal dass die mutter da mitgeht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich bin als Mutter mitgegangen - allerdings nur bis zum Wartezimmer.

Das hat nichts mit Vertrauen zu tun, sondern mit Privatsphäre - die Dir Deine Mutter auch zugestehen sollte.

Ist ziemlich unterschiedlich manche vertrauen ihrer mutter in dieser hinsicht einfach hundertprozentig und ihnen ist es dann auch lieber wenn sie beim ersten frauenarztbesuch nicht allein sein müssen. Ich persönlich wäre niemals auf die idee gekommen meine mutter dahin mitzunehmen, bin aber mit einer sehr guten freundin hingegangen weil ich beim ersten mal noch ein wenig "angst" hatte.

Meine Mutter war dabei. Aber das ist natürlich bei jedem unterschiedlich.Ich wollte sogar, dass sie mitkommt, weil ich total angst hatte. Ich kann meiner mutter bei sowas einfach vertrauen und sie würde es halt auch verstehen wenn ich nein gesagt hätte weil ich und meine mutter einfach über alles reden können. aber wenn du nicht willst, dass sie mitkommt dann sag einfach ''mama, ich möchte gern allein zum arzt. du kannst ja im wartezimmer auf mich warten '' oder so.. 

Hallo Ich habs ohne meine Mutter gemacht aber ich finde es gut wenn deine Mutter sich Sorgen macht und dich begleiten will denn so ein erster Besuch ist ja auch unangenehm. Wenn du es partout nicht willst dann sprech mit deiner Mutter erklär ihr das du es unangenehm findest und in so einem intimen Moment lieber allein wärst. Biete ihr an dich in die Praxis zu begleiten aber im Wartezimmer zu bleiben dann fühlt sich deine Mama nicht so ausgeschlossen und wirft dir nicht vor du würdest ihr nicht Vertrauen. Versuch es so auf die diplomatische Art sonst lassen Mütter nicht mit sich reden. Viel Erfolg

Hallo! :-)

Mein erster Besuch beim Frauenarzt war auch mit 15 Jahren. Obwohl es mir anfangs auch nichts so wirklich recht war, hat mich meine Mutter begleitet. Während der Untersuchung blieb sie jedoch im Wartezimmer sitzen, darum habe ich sie schon vorher gebeten. Meine Frauenärztin hat nach der Untersuchung noch kurz mit meiner Mutter und mir geredet, dabei ging es aber nicht um so intime Dinge wie "das Erste Mal". Im Nachhinein bin ich meiner Mutter dankbar, dass sie mich begleitet hat, weil ich ehrlich gesagt froh bin, Unterstützung dabei gehabt zu haben. Von vielen Freundinnen und Bekannten weiß ich auch, dass der Großteil von ihren Müttern, zum Teil sogar von ihren Vätern, zum ersten Termin beim Frauenarzt begleitet wurden. Wenn Du absolut nicht willst, erkläre das Deiner Mutter, vielleicht ist sie ja einverstanden, dass sie Dich nur hinfährt und dann im Auto, oder eben im Wartezimmer, auf Dich wartet!

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!

LG

Deine Mutter möchte doch sicherlich nur wissen,ob Du Gesund bist.Nimm sie doch mit,und sage zu ihr dass Du aber alleine zum Arzt hinein gehen willst und sie im Wartezimmer warten soll.Mfg...

Würde das an deiner Stelle etwas Diplomatischer machen! Nehme deine Mutter mit zum Frauenarzt. Aber wenn du drann bist, lasse Sie im Wartezimmer sitzen. Wenn du dann mit dem FA alleine bist kannst du dich ja frei machen und Untersuchen lassen. Und dann kannst du Ihn ja auch nach einem entsprechenden Verhütungsmittel (Pille, Spirale) für dich fragen oder darüber Aufklären lassen. Und wenn deine Mutter für die Pille Ihre Einwilligung geben müß, so könnte der Arzt ja sagen das du diese Hormone für deinen Körper brauchst! Eltern brauchen zwar nicht alles Wissen, aber mann sollte sie nicht anlügen! Und darüber Reden, müßt du ja sowieso mal mit deiner Mutter! Sie hat bestimmt nur Angst das du ein Baby kriegst, und du dir damit die Zukunft verbaust!

Ich bin 14 und war noch nie beim Frauenarzt aber ich würde dann alleine hingehen^^ sein ich auch Mit den Arzt alleine reden will..Sag ihr doch sie kann mitkommen aber das sie draußen warten soll ;)

Man nimmt Sie mit, aber lässt Sie doch meist vor der Tür stehen bei der Untersuchung. oO Bei dem Gespräch davor und danach kann Sie ja dabei sein, sag dem Arzt bei der Untersuchung das er dies bitte nicht erwähnen soll vor deiner Mutter.

Die Mutter bei der Untersuchung dabie zu haben, wäre aber echt krank.

es ist jeden selbst überlassen wenn er mitnimt du kannst mit deiner mutter gehen oder mit einer guten freundin du kannst natürlich auch ganz allein hingehen. ich bin damals auch allein gegangen weil ich mich sonst unwohl gefühlt hätte wen meine mutter mitgekommen wäre weil sie muss ja nicht alles wissen...

Also meine Mum war auch das erste mal dabei und habe es auch nicht bereut die werden wahrscheinlich eh nur mit dir reden

Was hat die denn für ein Problem?

Ich hab' meinen Vater ja auch nicht mit zum Urologen mitgenommen, so weit kommt's noch.

Sie soll Deine Privatsphäre akzeptieren, sag ihr das...Und lass' sie zu Hause.

Also ganz ehrlich, der Arzt wird das nicht für sich behalten, den du bist noch unter 18, das bedeutet deine Mutter darf alles vom Arzt hören was Sie will. Ich würde ihr Lieber jetzt alles sagen. Oder du kriegst hin das Sie nicht mit kommt.

Zu deiner Frage: Ja es kommen eigentlich meistens die Eltern mit.

Was möchtest Du wissen?