Erster Migräne Anfall mit 17?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo hey00770000,

es ist möglich, dass der erste Migräneanfall im Alter von 17 Jahren stattfindet.

Die meisten Migränepatienten hatten ihre ersten Attacken erst im Laufe der Pubertät. Bei Mädchen ist das (durchschnittlich) etwas früher – ca. 12 – 16 Jahre – bei Jungs etwas später – ca. 15 – 18 Jahre.

Für Menschen mit einer Migräneveranlagung ist Stress ist einer der häufigsten Auslöser einer Migräneattacke. Auch mangelnder Schlaf, bzw. ein unregelmäßiger Schlaf- / Wachrhythmus, ist ein Migräneauslöser.

Sport kann den Stress vermindern und auch generell der Migräne vorbeugen. Voraussetzung ist aber, dass er nicht zu intensiv ausgeübt wird. Bei Migränepatienten kann ein völliges körperliches „auspowern“ leider zur nächsten Migräneattacke führen. Besser ist regelmäßiger leichterer Ausdauersport, wie Schwimmen, Joggen, Radfahren,…

Zu schnelle sportliche Aktivitäten können bei manchen Migränekranken eine Attacke auslösen. …Gewissenhaftes Aufwärmen (Warm-Up) vor dem Training hilft meist, den Anfall zu vermeiden. Es gibt Einzelfallberichte über sportlich aktive Menschen, die durch Joggen oder eine andere Ausdauersportart einen beginnenden Migräne-Anfall beenden können. Doch das ist die Ausnahme. Im Normalfall verschlimmert Bewegung den Schmerz und sollte von daher während einer Attacke vermieden werden. Generell aber ist moderates Ausdauertraining ein wichtiger Baustein innerhalb der Gesamtstrategie zur Vorbeugung der Migräne. Denn neben den bekannten Effekten wie Training des Herz-Kreislaufsystems, der Atemfunktion sowie einer Verbesserung des Fettstoffwechsels, baut Sport zuverlässig Stresshormone ab und trainiert Körper und Geist auf einen gesunden Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung. Körperliche Bewegung wirkt somit ausgleichend auf das vegetative Nervensystem, das ja im Falle eines Ungleichgewichts maßgeblich an der Attackenauslösung und Schwere der Attacke beteiligt ist.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/

Um sicher zu sein, ob du wirklich Migräne hast, solltest du dich von einem Facharzt untersuchen lassen – für Migräne ist das ein Neurologe.

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Emelina 23.03.2014, 15:22

Danke für den Stern :-)

0

Hallo :)

Ja, das ist möglich. Ich bin 15 und habe selber Migräne.. Bekam das auch mit einem Mal, und da war ich erst 14. Also ja, es kann sein, dass es Migräne ist, oder es liegt einfach nur daran, dass du zurzeit sehr viel Stress hast. Auf jeden Fall musst du das im Auge behalten, und wenn sowas häufiger vorkommt, zum Arzt gehen. Dann hast du sehr wahrscheinlich Migräne.

Gute Besserung, und ich hoffe für dich, dass du keine Migräne hast, denn das ist echt nicht schön und leider kann man dagegen echt nichts so richtig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu aller erst: Keine weiteren Selbstdiagnosen die Dich nur verrückt machen können.

Sollten sich die Attacken wiederholen, vergleiche es auch mal mit Clusterkopfschmerzen - die hab ich seit dem ich 14 bin... , einfach mal nen Neurologen aufsuchen (Hey, der kostet nix).

Es gibt ein paar einfache "Tricks" solchen Anfällen aus dem Weg zu gehen bzw. die Ruhephasen dazwischen so zu verlängern dass man irgendwann nicht mehr weiß wann man das letzte Mal solche Schmerzen hatte.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir gerade mal deine Fragen durchgelesen.. Wie kann es sein, dass du 17 bist und einen 16 jährigen Sohn hast? :o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hey00770000 19.03.2014, 21:11

Der Account wird nicht nur von mir benutzt...

0

Ja, man kann auch mit 17 erstmalig Migräne bekommen?

Aber mal eine dumme Frage: Warum treibst du jeden Tag 30 Minuten intensiv Sport, wenn du extrem unter Stress stehst? Das kann nämlich Migräne begünstigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?