Erster Indoor Grow! Anregungen und Tipps?

4 Antworten

Wie viele Pflanzen willst du hochziehen? bei einem Zelt 60x60x140 ist nicht alzu viel platz, in einem 4m² Raum würde ich eher ein 150x150x200 (sofern die Deckenhöhe stimmt) nehmen. Mit dieser Größe haben bisher erfahrungsgemäß die meisten Leute gute Ernten erzielen können.

Anzuchtdünger braucht man nicht. Anzuchterde ist normalerweise extra ungedüngt, weil die pflanzen sonst zu wenig Wurzeln bilden. Wenn du alles direkt vor der Tür hast, machst du auch keine weiten Wege mehr.

Ok, danke für den Tipp!

0

Entweder macht du dich schlau in den einschlägigen Foren, oder du legst dir das Buch von Hai&Rippchen zu. Aber doch nicht bitte hier.

Es stellt zwar keine illigale Handlung dar, so eine Frage zu stellen, dennoch finde ich diese hier unpassend.

Bedenke, sobald du den ersten Samen (vondem was ich denke, worum es sich handelt) in den Boden drückst, ist es ein Verstoß nach BtMG.

Welchen Bodengrund für Garnelen?

Hallo liebe User!

Ich habe 2 X 60 Liter Becken und mein Freund ein Riesengroßes Becken mit circa 2 m Kantenlänge.

In einem 60 Liter Becken Leben Guppys und ein weißer Flusskrebs, dazu Turmdeckelschnecken und 5 Raubschnecken. Blauer Kies, Körnung liegt circa bei 2-3 mm. Fluval U2 Filter.

In dem anderen halte ich Momentan nur Garnelen (10 Amano, 2 Chrytal Red, 2 White Pearl, 6 Red Fire und 4 Gelbe Zwerggarnelen). Schwarzer Kies Körnung circa 3 mm, FLuval U2 und zusätzlich Luftbetriebenen Schwammfilter seit gut einer Woche.

In dem Riesenbecken leben zur Zeit 5 Platys, 2 Zwergfadenfische, 2 Mollys, 3 Zwergdiamant Regenbogenfische, 1 Prachtkärpflingsweibchen, 4 Zwergsaugwelse, 2 Mausschmerlen, 1 Schleieralbino antennenwels,5 Mamorpanzerwelse, 2 Junge Wabenschilderwelse und unmengen an Schnecken aller art. (Nack einer Krankheit vor 2 Monaten sind leider viele eingegangen, seit 5 Wochen keine toten mehr, Wasserwerte super nachdem der Außenfilter entfernt wurde und gegen einen 2. Innenfilter getauscht wurde).

Meine Überlgegung ist ein kleines Becken abzuschaffen, den Krebs und die Guppys zu den anderen zu setzen, das Becken neu einzurichten und darin die Garnelen zu halten.

Würde das so gehen? Die Bedenken liegen bei dem Krebs in Verbindung mit den anderen Bewohnern, er angelt sich schon mal nen Guppy als Snack.

Und welchen Bodengrund sollte ich für das Becken mit den Garnelen dann wählen? Mir scheint der Kies für die Garnelen zu Grob zu sein, der Bodengrund sollte sich trotzdem leicht reinigen lassen, ich neige immernoch bei den Garnelen zum Überfüttern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?