Erster Hauptsatz der Thermodynamik, bitte was?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach dieser Gesetzmäßigkeit bleibt die Gesamtenergie in einem geschlossenen System immer erhalten.

Es gibt also keine periodisch arbeitende Maschine, die mechanische Arbeit verrichtet, ohne dass dafür ein äquivalenter Energiebetrag aus einer äußeren Quelle geschöpft wird (=Perpetuum mobile 1. Art).

Die Änderung der inneren Energie ist nur möglich durch Zufuhr von Wärme und/oder mechanischer Arbeit

Die entsprechende Formel dazu lautet daher:

ΔU = ΔQ + ΔW

Das bedeutet, dass die Änderung der gesamten in einem System enthaltenen Energie der Summe aus der ihm zugeführten Energie und Arbeit entspricht.

Der 1. HS beschreibt die Energieerhaltung. Das heißt, das was in ein System an Energie reingeht, muss auch wieder rauskommen. Das kann aber in ganz anderen Formen sein.

Energieformen sind z.B. die Innere Energie von Materie, Wärme, elektr. Strom oder Arbeit.

Grüße :)

Was möchtest Du wissen?